Gemischtes Gameüse 27

Rayman Legends
Als ich das Spiel neulich sehr günstig auf einer Key-Seite gesehen habe, musste ich einfach zuschlagen. Ich wollte ja eigentlich auch nur kurz reinschauen, doch das Spiel ist tatsächlich derartig gut, dass ich GTA 5 dafür liegen lies. Die Steuerung, das wichtigste in einem Jump & Run, ist super präzise, die Grafik ist traumhaft schön und die Soundkulisse ist super. Alleine schon die Musiklevel, allen voran die Mariachi-Version von Eye Of The Tiger, sind derartig abwechslungsreich, dass man sie immer wieder spielen möchte. Die Level sind total abwechslungsreich und es gibt in jedem Level jede Menge Zeug zu entdecken und sammeln, womit man immer mehr Level, Charaktere usw. freischaltet.
Einzig die in einigen Level anwesende Fliege(?) Murfy ist auf nicht-WiiU Plattformen nicht so gelungen. Die Fliege kann in den Level bestimmte Objekte beeinflussen. So kann sie feuerfallen ausmachen, Türen öffnen oder Gegner kitzeln, damit man diese umhauen kann. Auf der WiiU kann das ein zweiter Spieler auf dem Touchpad machen. Auf allen anderen Plattformen muss man dazu einfach nur einen Knopf drücken, was nicht nur völlig uninspiriert rüber kommt, sondern in manchen Level auch zu wahren Verrenkungen am Gamepad führt.
Ein weiterer Kritikpunkt wäre, dass für meinen Geschmack der Anteil an Level mit Zeitdruck zu groß ist. Ich mag es in J&Rs eigentlich, wenn ich mein Tempo selbst bestimmen kann. Hier muss ich oft durch die Level hetzen, verfolgt von einer Feuerwand oder weil das Level zusammenbricht und habe immer wieder das Gefühl etwas verpasst zu haben, was oftmals dann auch so ist. Das heißt aber nicht, dass diese Level keinen Spaß machen. Im Gegenteil, sind sie oft wirklich genial inszeniert. Es ist einfach nur das Gefühl gehetzt zu werden, was mich etwas stört.
Das wars aber auch im großen und ganzen mit Kritik. Ansonsten ist das Spiel einfach nur genial und bietet neben dem normalen Spiel noch das wahrscheinlich genialste Minispiel, was die Spielewelt je gesehen hat… Kung Foot! Diese Mischung aus Brawler und Fußball ist so genial. Wenn man sich zwei gegen zwei auf die Mütze haut und Tore macht, dabei jolt und jubelt, springt und flucht… das ist einfach nur ein heiden Spaß.
Jump & Run Fans kommen an diesem Spiele eigentlich nicht vorbei. Für mich ein Anwärter auf mein Spiel des Jahres.

Battlefield 4
Tja, so geht das bei mir. Am einen Tag schwöre ich noch, dass mir ein BF4 einfach zu früh kommt und es mir viel zu sehr nach BF3.5 aussieht, eine Woche später habe ich mir schon einen Key dafür besorgt und eine weitere Woche später sogar Premium gekauft.
Tatsache ist aber, dass ein gewisser Gruppenzwang so etwas halt schon mal bewirken kann. Und so ballern wir uns im Moment wieder mit 3-5 Spielern durch die Schlachtfelder.
Im Großen und Ganzen bin ich mit BF4 auch ganz zufrieden. Es gibt einige Verbesserungen, aber auch Dinge, die man sich hätte schenken können. Zu Letzterem gehört für mich das Commander. Der spielt jetzt sein eigenes Spiel und wenn er keine Lust mehr hat, muss er vom Server runter. Einen fliegenden Wechsel zwischen „ich kämpfe mal mit“ und „ich schau auf der Karte und gebe Befehle“ gibt es nicht mehr.
Dann wurden viele Freischaltungen in sogenannte Battlepacks verfrachtet, die man über Levelaufstiege bekommt oder wenn man genug Kills mit einer Waffe gemacht hat. Störend finde ich eigentlich nur letztere, weil man oft nicht weiß, wie lange man noch braucht um Aufsatz XY freizuschalten. So schaltet man z.B. bei den Sturmgewehren mit 160 Kills das letzte Item der festen Reihenfolge frei und bekommt dann alle weiteren 50 Kills ein Battlepack. Was dort drin ist, ist reiner Zufall und so kann es passieren, dass man den begehrten Aufsatz erst mit der maximalen Zahl von 510 Kills bekommt, oder aber doch schon mit dem ersten Battlepack bei 210 Kills. Der eigentliche Sinn hinter den Battlepacks ist mir natürlich klar. EA hatte vor diese Packs gegen Echtgeld zu verkaufen. Um so mehr wundert es mich, dass diese Kaufoption zu Release plötzlich verworfen wurde. Die Battlepacks blieben aber im Spiel.
Ganz gut sind aber die Battlepacks beim Levelaufstieg. Diese enthalten Waffentarnungen, Portaits fürs Battlelog, XP-Boosts usw. Letzte können 25, 50, 100 und 200% stark sein und beziehen sich auf alles. Also nicht nur das Charakterlevel, sondern auch die Klassen und sogar die Kills. Außerdem sind in diesen Battlepacks auch zufällige Aufsätze für zufällige Waffen drin. So hat man in der Theorie irgendwann alle Aufsätze für eine Waffe freigeschaltet, die man nie benutzt hat. Es dürfte aber gefühlt ein Menschenleben dauern, bis man alle Aufsätze für alle 82 Waffen auf diese Art freigeschaltet hat.
Der größte Aufreger für mich ist aber das abschalten der Minimap im Hardcore-Modus. Das nimmt dem Spiel in diesem „Modus“ alles an taktischer Tiefe. Das man kein 3D-Spotting hat, ist man ja schon aus BF3 gewohnt, aber das jetzt sogar Dinge wie das T-UGS, die neuen „Bewegungsmelderkugeln“, der Umfaldscann in Fahrzeugen usw. keinen Sinn mehr machen, weil man keinerlei Anzeigen dafür hat, ist einfach ein riesen Schwachsinn.
Das und die wiederliche Sniperschwemme auf den Hardcore-Servern, ist der Grund, warum ich wieder dazu übergegangen bin auf normalen (auch „softcore“ genannten) Servern zu spielen und ich war überrascht, wie gut das doch wieder klappt. Nur das man mit Fahrzeugen Infanteristen so schlecht down bekommt, ist etwas nervig.
Aber BF4 macht auf der anderen Seite auch viele Dinge richtig. So wurde die Gruppengröße auf 5 angehoben, was in meinen Augen das Teamspiel fördert und für uns schon alleine deswegen gut ist, weil wir oft 5 Leute sind und uns dann in BF3 auf 2 Squads verteilen mussten. Die Commo Rose, das 3D-Spotting und das Markieren von Angriffszielen funktioniert endlich so wie es Sinn macht. Am eigentlichen Spielgefühl wurde auch etwas gefeilt, wodurch es sich meiner Meinung nach wieder etwas mehr wie Bad Company 2 anfühlt.
BF4 fühlt sich nicht an wie ein Kartenpaket für BF3, aber ein evolutionärer Sprung, wie der von BF2 auf BF3 ist es definitiv nicht.
Achja… den Singleplayer kann man eigentlich getrost vergessen. Der ist genau so uninspiriert, wie der in BF3. Aber man schaltet dadurch sechs Waffen für den MP frei. Also einmal schnell auf leicht „durchrushen“, das letzte Kapitel drei mal spielen, wegen der drei „verschiedenen Enden“, für die es drei verschiedene Waffen gibt und dann abhaken.

Pinball FX 2
Neulich gab es im Humble Bundle ein Paket mit vielen Tischen für Pinball FX 2. Eigenltich habe ich da ja schon viele auf der XBox 360, aber da waren doch noch einige dabei, die ich noch nicht habe und so war es dann einfach günstiger das komplette Humble Bundle Paket zu kaufen und die Tische dann halt auf dem PC (Steam) zu zocken. Der Vorteil bei diesem Spiel ist ja, dass das Grundprogramm kostenlos ist.
Die Tische selbst habe ich noch gar nicht ausprobiert. Aber jetzt im Weihnachtsurlaub habe ich sicher Zeit dafür mal die ein oder andere Silberkugel über die Tische zu jagen.

Grafikkarte
Die Zeit war mal wieder reif den PC ein wenig aufzurüsten, da BF4 nicht in hohen Grafikeinstellungen spielbar war. So habe ich also meine alte Gigabyte GTX 460 OC in den Ruhestand geschickt und mir eine EVGA GTX 760 SuperClocked mit ACX Cooler gekauft. Diese ist schön leise und ist durch die werkseitige Übertaktung eine der leistungsstärksten GTX 760 auf dem Markt.
Die Installation war natürlich kein Problem. Treiber runter, Karte einbauen und den selben (weil aktuellsten) Treiber wieder drauf. Jetzt zocke ich BF4 in hohen Einstellungen und bin locker für das gerüstet, was Konsolenspieler „next-gen“ nennen. ;)

Wii
Vor kurzem haben wir unser Konsolen-Portfolio ausnahmsweise mal verkleinert. Nachdem mein Sohn sich vor zwei Monaten einen neuen PC gegönnt hat, wollte er jetzt auch den passenden 24″, 1080p Monitor dazu. Zu diesem Zweck hat er die Wii verkauft (es war ja seine), die eh nur noch als Staubfänger im Wohnzimmer stand und sich einen Iiyama E2473HS-GB1 gekauft. Das ist der gleiche Monitor wie ich ihn habe, nur eine neuere Generation.
Kind glücklich, Vater glücklich… alles gut!

Weihnachtsspezial auf Sothis Spielwiese
Auch dieses Jahr veranstaltet Sothi wieder ein Weihnachtsspezial auf seiner Spielwiese. Jede Menge Leute haben dazu ihr Top 5 der Spiele aufgelistet, die sie 2013 gespielt haben. Das sind aber nicht zwangläufig Spiele die 2013 erschienen sind. Es können auch durchaus ältere Spiele dabei sein.
Und weil Sothi und Kawie mittlerweile zusammen einen zweiwöchigen Podcast betreiben, lag die Idee nahe einen Podcast zum Weihnachtsspezial zu machen, bei dem einige der Gastautoren mitwirken.
Am 22.12. geht es mit den ersten Artikeln los, am 23.12. folgt Teil 2 und am 24.12. wird dann der Podcast online gehen, bei dem es um das Thema geht „auf welche Spiele freut ihr euch 2014 besonders“.
Wie die letzten Jahre, bin ich auch dieses Jahr wieder als Gastautor dabei und auch die Teilnahme am Podcast habe ich mir nicht nehmen lassen. Schaut also auf jeden Fall mal vorbei.

Ansonsten wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf dass wir uns auch nächstes Jahr wieder über viele tolle Spiele freuen dürfen.

Weihnachtliche Grüße
Druzil

Advertisements

Gemischtes Gameüse 11

Es ist mal wieder an der Zeit in einem gemischten Gameüse auf die Dinge einzugehen, die mich aktuell so interessieren.

Ich fange mal mit etwas an, daß man wohl das „Blur der Lüfte“ nennen könnte. Skydrift sieht im ersten Teaser wirklich aus, wie ein Blur mit Flugzeugen. Man fliegt Rennen durch enge Schluchten und ballert sich per aufgesammelten Waffen gegenseitig ab. Die Grafik sieht dabei ganz hübsch aus, so weit man das nach dem kurzen Teaser beurteilen kann. Das Spiel kommt für PC, XBox360 und PS3 raus. Ich bin durch Zufall die Tage durch eine 4Players News auf dieses Spiel gestoßen und werde es mal im Auge behalten. Ein Traum wäre natürlich wenn es einen (internetfreien) LAN-Modus hätte. Nachdem auf unserer letzten LAN Blur so gut ankam, wäre das bestimmt ebenfalls eine Bereicherung.

Ich weiß nicht ob es schon alle mitbekommen haben, aber bis Ende des Monats soll ja im PSN auch wieder der deutsche Store online gehen und damit wird es auch die Möglichkeit geben, sich zwei Spiele als Entschädigung für den Ausfall des PSN runterzuladen. Zur Auswahl stehen LittleBigPlanet, Super Stardust HD, WipEout HD/Fury, Ratchet & Clank: Quest for Booty und Hustle Kings. Ich werde mir auf jeden Fall Ratchet & Clank: Quest for Booty holen, weil ich in absehbarer Zeit mit Tools of Destruction durch bin (nur noch 2 Planeten) und ich es mir dann eh kaufen wollte. Als zweites werde ich mir mal WipEout HD zulegen, was es scheinbar sogar mit AddOn gibt. Ich hatte damals auf der PS1 das erste WipEout, danach hat mich die Serie aber irgendwie nicht mehr richtig interessiert. Da mich aber aus den angegebenen Spielen sonst gar nichts mehr locken kann und ich LBP schon habe, werde ich mal WipEout HD ne Chance geben.

Es gibt jetzt die ersten Trailer zu Modern Warfare 3. Muss man deswegen in Jubelstürme ausbrechen? Ich glaube eher nicht. Es ist immer noch die selbe Grafik Engine und es ist immer noch das selbe Spielprinziep wie MW1, MW2 und BO. Laut einer Newsmeldung, die ich irgendwo gelesen habe, soll es diesmal wieder dedicated Server geben. Ich gehe aber davon aus, daß diese wieder nur als exklusive Server aufgebaut sein werden, wie in Black Ops, weil sonst könnten ja Leute auf die Idee kommen da Mods aufzuspielen und dann würde man ja seine überteuerten Kartenpakete nicht verkaufen können. Ich werde es mir natürlich auch wieder kaufen… sobald es irgendwann für unter 20 € zu haben ist. Das ist mir dieses Popcorn-Kino Spielprinziep noch wert. Zur selben Zeit soll auch Battlefield 3 rauskommen, womit ich ein MP Spiel habe was mich lange fesseln könnte. Dadurch habe ich genug Zeit um auf den Preisverfall von MW3 zu warten.

Für Ratche & Clank: All 4 One gibt es jetzt einen Trailer, in dem die Vorbesteller Boni vorgestellt werden. Völlig uninteressant! Weil es zum einen scheinbar nur vorzeitig freigeschaltete Waffen sind, die man später (hoffentlich) eh bekommen kann und zum anderen ich mir das Spiel erst nach studieren diverser Tests kaufen werde, weil ich nicht weiß, ob das Spiel überhaupt mit den bisherigen Spielen der Serie vergleichbar ist. Aber da ich gerade voll aufm Ratchet & Clank Trip bin, wollte ich trotzdem mal den sehr cool aussehenden Trailer hier zeigen. :D


PS: Sau geil, daß Mr. Zurkon auch wieder dabei ist!!!

Das Versprechen von Codemasters, man würde in DiRT3 wieder mehr Wert auf die eigentlichen Rallys legen, stellte sich mal wieder als heiße Luft heraus. Laut Bericht eines etwas enttäuschten Spielers, sind fast alle Etappen nicht länger als 1-2 Minuten. Nur wenige (er schrieb von einer) Etappen bieten mal knapp 3 Minuten Rennzeit. Laut Eurogamer Test sollen im späteren Karriereverlauf aber auch längere Etappen vorkommen. Ich befürchte aber, daß sie damit entweder die 3 Minuten meinen, oder es wie in Dirt2 ist, das man dann einfach alle Etappen eines Landes zusammengesetzt hat. Für mich ist das viel zu wenig Rally und deshalb warte ich mit einem Kauf, bis es um einiges günstiger ist.

MfG Druzil