Steam Racing WE-Deal

Bei Steam gibt es jetzt ein Paket für alle Freunde des gepflegten Motorsports. Dirt, Dirt2, Fuel, Grid und Race Driver 3 in einem Paket für nur 16 €. Man bekommt die Spiele aber auch einzeln. Ich weiß noch wie enttäuscht ich von der Fuel Demo war und welche Hoffnungen ich in dieses Spiel gesetzt hatte. Ich hatte gehofft es könne so toll wie Test Drive Unlimited werden, nur halt in einem Endzeit Szenario und mit viel Offroad. Leider war es dann ja eher eine Enttäuschung. Aber zu einem Preis von 3,50 € kaufe ich es jetzt doch mal. Denn mal ein bischen in dieser doch recht nett gestalteten Welt rumzufahren, macht bestimmt trotzdem Laune. Zu dem Preis kann man einfach nichts falsch machen.

MfG Druzil

2 Jahre bloggen

Heute ist es genau zwei Jahre her, daß ich bei blogspot.com einen Blog erstellte, mit dem ich später auf das weitaus bessere WordPress System umstieg. Zeit also mal ein kleines Resümee zu ziehen.
Ich habe damals nicht wirklich erwartet, daß hier viele Leute reinschauen… daß überhaupt irgend jemand interessiert, was ich da schreibe. Leider kenne ich nur die Zahlen, seit ich bei WordPress bin, also seit 23. April 2009. Bei blogspot.com hat man keine Statistik, oder sie ist so gut vesteckt, daß ich sie bis heute nicht gefunden habe. Das war auch mit ein Grund, warum ich vor knapp einem Jahr zu WordPress gewechselt bin.
Hier also nur die Zahlen seit April 2009:
In dieser Zeit hat mein Blog 5.233 Besucher verzeichnet. Das sind durchschnittlich ~16 Besucher pro Tag. Davon fallen 3.842 auf den Zeitraum April bis Dezember 2009 (~14/Tag) und immerhin schon wieder 1.391 auf das Jahr 2010 (~22/Tag).
Stärkster Monat war bisher der Februar 2010 mit 706 Besuchern. Schwächster der April 2009 mit 88. Man könnte sagen, seit ich bei WordPress bin, geht es bergauf mit den Besucherzahlen. ;)
Diese Zahlen übertreffen meine Erwartungen doch um einiges. Natürlich sind da auch viele Aufrufe über Suchergebnisse bei Google und Co. dabei. Auch bilde ich mir aufgrund dieser Zahlen jetzt nicht ein, daß meine Meinung zu den hier besprochenen Themen irgendwie wichtig wäre. Etwas stolz bin ich aber trotzdem darauf und es motiviert mich dazu, diesen Blog auch in Zukunft weiter zu betreiben.
Ich habe insgesamt 107 Beiträge in 20 Kategorien verfasst und dazu 221 Kommentare erhalten. Wie man oben erkennen kann, sind mit der Zeit auch immer mehr Seiten dazu gekommen. Angefangen hat es ganz simpel mit meinem PC System. Als Tom dann seinen Gaming Blog umgestaltete bzw. sein Banner änderte, kam mir die Idee, ich könnte ja mein Blogbanner auch ändern. Allerdings jeweils an das Spiel angepasst, welches ich am aktivsten spiele. Und so entstand meine Banner Historie. Danach machte ich mir mal richtig viel Arbeit und stellte meine komplette Spielesammlung zusammen. Und klammheimlich hat sich neulich meine „to-buy Liste“ dazu gesellt, in der ich aufliste was noch so auf meiner Einkaufsliste steht, oder das Zeug dazu hat auf dieser zu landen.
Ich wünsche allen Lesern auch weiterhin viel Spaß beim zocken und eventuell beim lesen meines Blogs.

MfG Druzil

Unwort des Jahres? Falsch gewählt!

Eine Jury hat neulich das Unwort des Jahres gewählt und bekannt gegeben. Es ist „betriebsratsverseucht“. Na, wer hätte damit gerechnet?
Ich jedenfalls nicht (weil es mir ehrlichgesagt auch völlig egal ist). Denn bei mir geistert als Unwort des Jahre 2009 ein ganz anderes Wort im Kopf herum. Dieses Wort hat aber gute Chancen darauf, daß ich es 2010 noch viel mehr hassen werde als schon 2009. Die Rede ist von „Download Content“!
Download Content (kurz DLC) kann ja viel sein. Ich persönlich bringe es mit kostenpflichtigen und kostenlosen mini AddOns in Verbindung. DLC ist der „neuste“ Schrei in der Spieleindustrie. Es ist der große Service am Kunden. Jeder bietet ihn an. Jeder will ihn haben.
Oder etwa doch nicht? Kommt es nicht doch darauf an, was man von Spielen erwartet und was man von den Entwicklern bekommt.
In erster Linie erwarte ich von Spielen, mal von Bugfreiheit abgesehen, daß ich ein komplettes Spiel bekomme. Alles was zum Spiel dazu gehört soll auf der DVD, die ich im Laden erstehe, enthalten sein. DVD rein, Spiel installieren und das Spiel komplett genießen können.
Dann erwarte ich einen vernünftigen Support. In erster Linie sind das Patches, an die man sich fälschlicherweise ja auch schon gewöhnt hat, um das Spiel weiter von Bugs zu befreien (oder im schlimmsten Fall das Spiel damit erst überhaupt spielbar zu machen). Das ist für mich das mindeste. Und selbst das schaffen nicht alle (ich sage nur „Netzwerkmodus von Pure“).
Unter gutem Support verstehe ich, wenn Entwickler das Spiel nachträglich um zusätzlich Inhalte Erweitern. Das wäre dann wohl kostenloser DLC. Ich denke da an den 24h Modus für GTR1, die komplette Überarbeitung von The Witcher in der Enhancement Edition, die man für die erste Auflage auch kostenlos runterladen konnte, oder die kostenlosen Kartenpakete für die Call of Duty Spiele. Bei Letztgenanntem muss man aber noch abwarten, wie es sich beim neuesten Teil (Modern Warfare 2) verhält. Meine Prognose: Die Kartenpakete für MW2 werden auch auf dem PC Geld kosten (wie auf der XBox360 und der PS3 schon bei CoD 4 und 5).
Und damit sind wir auch schon beim kostenpflichtigen DLC. Der hat für mich nichts mehr mit Support zu tun. Ich würde ihn aber auch nicht generell als Abzocke bezeichnen. Nehmen wir z.B. die Fable 2 Erweiterung „Astloch Insel“, die einige Zeit nach Release zum Download angeboten wurde. Diese kostet ~10 Euro und bietet ca. 4 Stunden Spielzeit. Zum Vergleich: Modern Warfare, World at War und Modern Warfare 2 bieten jeweils ca. 6 Stunden Spielzeit und kosten zwischen 30 und 45 Euro. Man kann also sagen, daß sich die Investition lohnt.
Dann gibt es aber auch DLC, der gemessen an seinem Preis einfach lächerlich ist. Darunter fällt die Pferderüstung in Oblivion für ~2 Euro. Da kann man aber noch sagen, brauche ich nicht, muss ich nicht haben.
Die nächste Stufe sind dann die DLCs, die parallel zum Spiel entwicklert wurden, mit dem eigentlichen Spiel aber nichts zu tun haben und direkt zu Release zum käuflichen Download bereit stehen. Bestes Beispiel: Dragon Age: Origins. Das finde ich dann ja schon leicht frech, die Sachen nicht einfach mit in das Spiel zu packen, wo sie doch schon fertig sind. Aber gut, so lange sie keine Auswirkung auf das eigentliche Spiel haben, ist das noch halbwegs akzeptabel. Kaufen würde ich sie aber trotzdem nicht.
Der Gipfel der Unverschämtheit ist aber, was neulich die Entwickler von Assassins Creed und Resident Evil 5 „meldeten“. Nämlich das sie Teile der Spiele nur deswegen rausgeschnitten hätten, um sie später kostenpflichtig als DLC anzubieten. Mie Suzuki, Producer von RE5, hat wenigstens noch versucht es zu beschönigen, indem er was halbgares von „Spielfluss verbessern“ faselte. Aber Patrice Desilets, Entwickler von AC2, sagte einfach, sie hätten es rausgeschnitten, um Stress aus der Entwicklung zu nehmen und es dann als DLC anbieten zu können. Die Herren hätten auch einfach sagen können:“Wir haben Teile rausgeschnitten, um damit noch mal ab zu kassieren, da die dämlichen Zocker es ja eh kaufen.“ Das witzige dabei ist, daß manche wirklich noch tönen, was die Entwickler da doch für einen tollen Support abliefern, weil sie ja so hochwertigen DLC nachschieben. Sie stehen da und grinsen, wärend die Entwickler ihnen voll in die Eier treten. Ist die Menscheit wirklich so dumm? Merken die Käufer dieser DLCs nicht, daß sie verarscht und über den Tisch gezogen werden?
Klar, die Kosten für die Entwicklung großer Spieleprojekte steigen immer weiter. Und auch wenn es weh tut, wäre die logische Konsequenz trotzdem, daß Spiele einfach mal wieder teurer werden. 60 Euro anstatt 50 Euro (andererseits werden Spiele eh immer kürzer, da sparen die Entwickler doch auch schon Geld). Bei Modern Warfare 2 hatte ich mich anfangs noch über den angehobenen Preis geärgert. Im Endeffekt könnte ich damit aber besser leben, als wenn mich der Entwickler für dumm verkaufen und die Preiserhöhung für ein komplettes Spiel, über den DLC reinholen will. Wenn das so weiter geht, kann man sich ja nicht mehr sicher sein, welches Spiel komplett auf den Markt kommt und welches für DLC kastriert wird.
Die Entwickler scheinen im DLC die Zukunft zu sehen. Das klassische AddOn wird dann wohl früher oder später aussterben. Aber das passt ja auch zu der wachsenden Strategie, den Gebrauchtspiele Markt zu unterbinden, indem man immer verzwicktere DRM Methoden aus dem Hut zaubert und Spiele an irgendwelche Onlinekonten bindet. Der DLC kann nicht weiter verkauft werden. Die meisten Spiele aktuell aber schon noch. Und so schlägt der ein oder andere Käufer eines gebrauchten Spiels dann doch mal beim DLC zu. Schon hat man für ein verkauftes Spiel, zwei mal den DLC an den Mann gebracht.
Weil kostenlose Erweiterungen fast komplett von der Bildfläche verschwunden sind und die Spieleindustrie wohl am liebsten zu jeden Spiel mindestens 3 DLCs á 10 Euro rausbringen will, kann ich das Wort (eigentlich ja die Abkürzung) DLC schon jetzt nicht mehr hören.

Mich würde ja interessieren, was ihr davon haltet. Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

MfG Druzil

Blogstöckchen Mediennutzungsverhalten

Yitu bewirft mich ja in schöner Regelmäßigkeit mit Blogstöckchen. Diesmal geht es bei ihm um das persönliche Mediennutzungsverhalten. Natürlich greife ich das gerne wieder auf, da es ein recht interessantes Thema ist. Auch würde mich die Meinung und Erfahrung von anderen Bloggern und Lesern interessieren.
Aber genug der Vorworte, los gehts:

Mediennutzungsverhalten: WebTV
Nutze ich nicht. In erster Linie, weil mein PC nicht im Wohnzimmer steht. Aber vor allem auch, weil es einfach viel zu teuer ist.

Mediennutzungsverhalten: Festplattenrekorder
Ich habe einen DVD Recorder ohne Festplatte. Kurz nach dem Kauf habe ich mich noch geärgert, daß ich keinen mit HDD gekauft habe. Mittlerweile denke ich nur „was ein Glück!“ Ich wüsste nicht, wann ich das letzt mal was aufgenommen habe. Werde das Ding nächste Woche abschaffen und dann wieder einen normalen DVD Player benutzen, bis ich mir irgendwann eine PS3 kaufe, auf der ich dann BluRay und DVD schauen kann. Sollte ich mir irgendwann mal einen HD (Kabel-)Receiver kaufen, wird der eventuell eine HDD habe. Sicher ist aber auch das nicht. Dazu schaue ich einfach zu wenig fern und meine Frau braucht so was gar nicht.

Mediennutzungsverhalten: Privat-Sender
Meist sind es die privaten Sender die ich mir anschauen. Oft aber auch Sender wie National Geographic und History Channel. Wenn ich alleine fern sehe, dann viel Sportsendungen. Pausen nutze ich grundsätzlich zum Getränke holen, irgendwas futtern oder rauchen.

Mediennutzungsverhalten: MMO/PC
Die Zeit, als MMOs mein Zocker-Mittelpunkt waren, sind scheinbar vorbei. Das war bei DAoC der Fall, als ich sämtliche entbehrliche Freizeit in dieses Spiel gesteckt habe. Danach wurde es immer mehr zum Casual Spieler-Verhalten. Das könnte aber auch daran liegen, daß in den neuen Spielen die Bindung zu Items größer ist, als zu der Comunity. Daß das freundliche Miteinander, einem gnadenlosen Itemwettkampf und geprolle gewichen ist. Meine Hoffnung in der Beziehung liegt bei Star Wars: The Old Republic.

Mediennutzungsverhalten: Blog
Mein Blog entstand aus einer Laune heraus. Ich wollte mir das System anschauen, wissen wie so was funktioniert und ob man Spaß daran hat. Nach einem Stotterstart komme ich doch immer besser rein, regelmäßig Beiträge zu schreiben. Das liegt natürlich auch daran, daß ich mittlerweile mehr Feedback bekomme. Außerdem lasse ich mich lieber hier ausgiebig zu Spielen aus, als es in verschiedenen Foren zu tun. Ich verlinke dann lieber auf meinen Blog. ;) :D

Mediennutzungsverhalten: Wii
„Unsere“ Wii ist ja eigentlich meinem Sohn. Die hat er 2008 zu Weihnachten bekommen. Er spielt auch nach wie vor gerne darauf. Vor allem mit seinen Freunden. Alleine setzt er sich zum zocken dann doch eher an den PC. Da ist er schon ziemlich auf Online-Spiele eingestellt. das wird noch interessant. Gildennachwuchs für Carpe Noctem? Wer weiß!? ;) :D
Naja, jedenfalls ist die Wii auch für mich mittlerweile eher ein Party-Konsole. Ernsthafte Spiele kaufe ich mir dann doch lieber für die XBox360 oder den PC. Da sehen sie auch gleich noch viel besser aus.

Mediennutzungsverhalten: Zukunft
Der PC ist nach wie vor Spieleplattform #1 für mich. Alleine was die Steuerung in Shootern angeht… ein Gamepad wird nie Maus und Tastatur ersetzen können. Außerdem finde ich es toll, was die Mod Szene so alles aus Spielen machen kann. Aktuell z.B. die StarWars Mod für CoD4. Ohne diese Mod Szene hätte es auch nie ein Counter Strike gegeben. Aber wer weiß wie lange es diesen Vorteil noch gibt. Infinity Ward arbeitet ja fleißig daran, das in Zukunft zu unterbinden. Natürlich benutze ich meinen PC auch noch für die normalen Internet Sachen wie surfen und eMails.
Im Laufe des Jahres wird noch eine PS3 Einzug in mein Wohnzimmer halten. Ich wollte mir eigentlich schon einen BluRay Player kaufen. Aber mittlerweile denke ich mir, ich sollte lieber etwas länger sparen und gleich ne PS3 kaufen. Zum einem weil die neue Slim ja angeblich leiser und die Scalierung von DVDs auch sehr gut sein soll. Zum anderen weil ich mir eh irgendwann eine kaufen werde, weil ich ziemlich scharf auf Uncharted 1 und 2 sowie God Of War 3 bin.
Mein Handy benutze ich nur und ausschließlich zum Telefoniere, SMS schreiben und als Terminkalender. Ich wüßte nicht warum ich damit ins Internet gehen soll, wo ich doch zu Hause ne 20.000er Leitung und nen 22″ Monitor habe. Ich wüßte nicht warum ich mir darauf Videos oder Filme anschauen sollte, wo ich zu Hause einen 42″ Plasma Fernseher stehen habe. Und ich wüßte auch nicht, warum ich damit Musik hören sollte, wo ich zu Hause eine Stereo Anlage, einen PC und im Auto ein CD-Radio mit USB Anschluß habe. Für mich sind die ganzen neuen Handys reine Spielzeuge für Teenies. Angeführt vom „ober ePenis“ iPhone. Und weil meine Handy-Benutzung so überschaubar ist, habe ich nur eine PrePaid Karte und spare dadurch Geld, was ich lieber in Spiele investiere.
MP3 Player brauche ich auch nicht. Ich bin selten zu Fuß unterwegs. Normal fahre ich mit dem Auto und da habe ich wie gesagt ein CD-Radio mit USB Anschluß drin, wo ein 8 GB USB Stick drin steckt.
So ein Netbook wäre noch mal was feines. Für Feiern z.B.. Einfach Netbook mit Boxen anstatt Anlage hingestellt und die Musik übers Netzwerk von meinem PC gestreams. Aber für so eine Spielerei, ist mir so ein Netbook dann doch wieder zu teuer.

MfG Druzil

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche allen ein frohes Weihnachtsfest. Lasst es euch gut gehen und sauft net so viel. ;) :D

Ich selbst habe mich gestern schon beschenkt. Ich habe mir Saboteur für die XBox 360 gekauft. Ein tolles Spiel und ich finde, die Vergleiche mit GTA werden ihm nicht gerecht. Gerade zu Anfangs erinnert es mich mehr an Mafia. Später wird es natürlich offener und geht dann doch wieder Richtung GTA.
Einen ausführlichen Bericht gibt es demnächst, wenn ich es ausgiebiger gezockt habe.

Weihnachtliche Grüße
Druzil

Weihnachts-Spezial auf Sothis Spielwiese

Neulich fragte mich Sothi, ob ich Interesse hätte an einem Weihnachts-Spezial auf seinem Blog Sothis Spielwiese mit zu machen. Natürlich war es mir eine Ehre und so beteiligte ich mich an dem Spezial, was gestern in einer Vorankündigung seinen Anfang nahm, heute mit Teil 1 weiter ging und morgen mit Teil 2 abgeschlossen wird. Darin stellen neben Sothi selbst, fünf andere Leser und Blogger ihre persönlichen Top 5 Spiele des Jahres vor. Dazu den Geheimtipp und den Verlierer des Jahres.
Auf Sothis Blog wurde ich durch Warhammer Online aufmerksam, stellte aber schon bald fest, daß es sich dabei um den Betreiber meiner damaligen lieblings DAoC Website handelt, die sicher den meisten DAoC Spielern aus den Anfängen bekannt sein dürfte.
Schaut einfach mal beim Weihnachts-Spezial vorbei, es lohnt sich. Zumal es auch noch ein kleines Gewinnspiel gibt, wo man eines von drei Spielen gewinnen kann.

MfG Druzil

Steam macht mich arm

Naja nicht wirklich. Aber hier ein Schnäppchen, da ein Schnäppchen und schon läppert sich doch eine beachtliche Summe zusammen. Die Weihnachtsaktion ist noch nicht vorbei und ich habe schon gut zugeschlagen. Der finanzielle Aufwand hält sich aber trotzdem sehr in Grenzen.
Angefangen hat es mit dem günstigen Overlord Deal (8,75 €), dann kam Frontlines: Fuel Of War (2,49 €), was im MP echt spaßig ist. Dann begann das Weihnachtspezial und ich habe mir aufgrund des Kommentars von Maehman Osmos (2 €) gekauft. Nettes Spiel übrigens. Am nächsten Tag wanderte Madballs in…Babo:Invasion (2 €) und Ghostbusters (9,99 €) in meinen Besitz. Das bisher letzte Spiel ist jetzt Lucidity (2,24 €).
Etwas über 27 € hat mich die ganze Sache bis jetzt gekostet, was aber eigentlich nicht wirklich viel für 7 Spiele ist.
Bin mal Fall gespannt, was in ~6,5 Stunden ins Angebot kommt. Ich hoffe fast schon, daß nichts mehr kommt was ich haben will. ;) :D

MfG Druzil

PS: Den Bürostuhl von Aldi hab ich mir gekauft. Bisher bin ich sehr zufrieden damit. Da fällt das zocken gleich viel gemütlicher aus.

Weihnachtsaktion bei Steam

Der Steam-Deal Plants vs. Zombies von Gestern war nur der Anfang. Die machen jetzt eine Weihnachtsaktion, wo sie jeden Tag neue Sachen günstig raushauen. Aktuell wären das folgende Sache:
Batman: Arkham Asylum für 25 €. Laut Geizhals.at/de sonst mindestens 38 €.
Race Driver: GRID für 5 €. Kostet normel mindestens 16 €.
Dragon Age: Origins für 37,50. Sonst mindestens 42.
Champions Online für 20 €. Sonst mindestens 32.

Selbst wenn diese Angebote nichts für einen sind, lohnt es sich doch jeden Tag mal zu vorbei zu schauen. Es kommen täglich neue Spiele dazu, die dann aber nur ein oder zwei Tage dabei sind (so wie ich das sehe).

Und wo wir gerade bei guten Deals sind. Bei Aldi gibt es ab heute einen Bürostuhl. Der hat eine hohe Rückenlehne, Armlehnen und kostet 99 €. Ich werde da heute mal hinfahren und ihn mir anschauen.

MfG Druzil

Gemischtes Gameüse 3

Nach zwei Wochen endlich mal wieder ein Blog Update. Und es gibt wieder einiges, zu dem ich etwas schreiben möchte. Ich fange mal mit der Xbox 360 an.
Da hat mich ein „neues“ Rennspiel in seinen Bann gezogen. Allerdings muß ich diese Rennsimulation mit Gamepad fahren, da ich für die XBox 360 kein Lenkrad habe. Die Rede ist von Forza Motorsport 3. Das Spiel läuft (exklusiv) auf der XBox 360 als direkter Konkurrent zu Grand Turismo 5 und entpuppt sich dabei tatsächlich als waschechte Simulation. Steuerung, Fahrgefühl, Geschwindigkeitsgefühl… alles ist sehr realistisch gehalten. Fast wie in GTR2. Genau wie in diesem, kann man auch in Forza jede erdenkliche Schraube an seinem Fahrzeug ändern und somit das Fahrverhalten der Autos stark beeinflussen. Mit Gamepad merke ich davon aber eher wenig, wie ich finde. Und ein Lenkrad werde ich mir für die XBox wohl nicht kaufen, da ich ja schon ein gutes für den PC habe (Logitech DFP), das aber an der XBox nicht funktioniert. Sollte allerdings jemand 350 € übrig haben, kann er mir gerne das Fanatec Porsche Turbo S Wheel schenken. ;) :D
Der Umfang des Spiels ist gigantisch. Über 400 Fahrzeuge, über 100 Streckenvariationen (aus 21 Rennstrecken), gut gestalteter Karrieremodus und durchdachte Online-Optionen wie ein Auktionshaus für Fahrzeuge, Lackierungen und Setups (zahlbar nur mit InGame Credits). Dazu eine Grafik, die gerade was Weitsicht angeht, wirklich beeindruckend ist. Einzig das die Nordschleife meiner Meinung nach nicht ganz korrekt nachgebaut wurde (manche Kurven lassen sich im Gegensatz zu anderen Spielen viel schneller fahren, oder sind fast nicht vorhanden) und das man, wenn man die Nordschleife schon im Spiel hat, den GP Kurs des Nürburgrings nicht auch eingebaut hat, verstehe ich nicht ganz.
Auf jeden Fall lohnt es sich mal das ein oder andere Video anzuschauen, oder gleich mal die Demo anzutesten. Tut euch aber selbst einen Gefallen und schaltet mindestens die Auto-Bremse und die Stabilitätskontrolle in den Fahrhilfen aus, sonst habt ihr nämlich null Gefühl für das Auto.

Neulich schrieb ich ja schon, daß ich mir Battlefield: Bad Company bestellt habe. Mittlerweile hab ich es durchgespielt und denke, es ist ganz ok. Die Charaktere sind ganz witzig dargestellt und die Story ist ganz nett (hat da jemand Three Kings gesagt? ;) :D), aber die Umsetzung ist relativ durchschnittliche Shooterkost. Der Multiplayermodus reizt mich dann irgendwie auch nicht. Denn spätestens da merkt man, daß man als PC Spieler für Shooter einfach Maus und Tastatur braucht. Ist das Gamepad beim Zielen doch zu schwerfällig und ungenau und das Umdrehen bzw. Umsehen geht mit der Maus einfach viel viel besser. Freue mich deshalb, das Teil 2 auch auf dem PC erscheint.

Dann habe ich mal meine XBox mit 13 Monaten Gold und 4200 Points ausgestattet. Die erste Anschaffung war Trials HD, was von der Inszenierung her wirklich klasse ist. Allerdings zieht der Schwierigkeitsgrad spätestens ab Stufe „Mittel“ derartig an, daß es nicht mehr normal ist. Trotzdem ein Spiel, wo ich immer wieder mal versuchen werde die Zeiten anderer zu schlagen (Gruß an Marsh ;) :D ).

Gestern fügte ich Splosion Man meiner Sammlung hinzu. Als ich Videos davon gesehen hatte dachte ich mir „sieht ganz witzig aus“. Tatsächlich ist das Spiel aber der absolute Hammer (und das für 800 Punkte)! Macht es im Singleplayer (50 Level) schon Spaß mit Explosionen durch die Gegend zu springen und zu fliegen, steigt der Spaß im Coop (50 spezielle Level) noch mal um einiges. Man muß an vielen Stellen gut zusammen arbeiten. Stirbt einer, ist das Level meist nicht mehr zu schaffen. Super: Der Entwickler hat dran gedacht, einen Countdown einzubauen (linker Trigger), der einem bei der Koordination hilft. Die Freude über geglückte gemeinsame Aktionen, ist dann ziemlich groß. Ein Review zum diesem Spiel gibt gametrailers.com.

Jetzt mal zum PC Bereich.
Auf Steam gibt es mal wieder ein super Angebot. Ich weiß allerdings nicht, wie lange dieser Preis Gültigkeit hat.
Overlord + Raising Hell und Overlord 2 für zusammen 8,75 €. Da musste ich natürlich gleich zuschlagen, kosten die Spiele doch einzeln immernoch jeweils über 15 €. Das Angebot gilt seit Donnerstag, weshalb eine schnelle Kaufentscheidung eventuell sinnvoll wäre.

In letzter Zeit spielen wir viel Borderlands im Coop. Leider hat das Siel nach wie vor Probleme was das connecten angeht. Aus dem Spiel direkt geht irgendwie bei uns gar nichts. Wir haben auch Hamachi probiert, aber auch damit kein Erfolg gehabt. Durch einen Tipp sind wir auf GameRanger aufmerksam geworden (danke McWizzard). Mit diesem Tool klappt es jetzt reibungslos. Und nach ein paar Abenden, in denen wir die Zeit dank Waffen vergleichen und heftigem Geballer teilweise völlig vergessen haben, kann ich sagen, daß das Spiel im Coop richtig Laune macht. Die Story geht zwar im Coop noch mehr unter als im Singleplayer (falls das überhaupt möglich ist), aber das Waffen sammeln motiviert uns ungemein. Das war auf jeden Fall eine super Investition.

Gestern Nachmittag hab ich endlich mal Tomb Raider: Underworld zu Ende gespielt. Von den letzten 3 Teilen ist das deutlich der schwächste. Das Kampfsystem wurde im Gegensatz zu Legends stark zurückgefahren und da man die meisten Zeit in Innenräumen bzw. Höhlen unterwegs ist und die Aussenwelten selten überzeugen können, kommen die Levels nicht an Anniversary ran. Dazu kommt die wohl schlechteste Kameraführung, die ich je in einem Spiel erlebt habe. Das klappte in Legends und Anniversary deutlich besser. Um so unverständlicher ist es, daß Eidos es in Underworld so verbockt hat. Für mich bleibt Legends damit der beste der letzten drei Teile.

Bully: Die Ehrenrunde wird wohl nie in den Status der fertig gespielten Spiele kommen. Das hat nicht mal was mit der altbackenen Grafik zu tun. Auf die war ich ja vorbereitet. Das Spiel kommt irgendwie nie richtig in Fahrt. Da wo ein GTA 4 mit Verfolgungsjagden punkten kann, fehlt es Bully. Einem relativ symphatischen Typen wie Niko Bellic, der jedem sagt was er denkt, steht ein unsympathischer, pubertierender Rotzlöffel gegenüber. Der Typ mit dem er sich anfreundet ist noch unsympathischer und die Mädels, die sich mit dem Protagonisten einlassen, sind hässlich. Alles in allem keine Spielumgebung, die mich dazu bewegt mehr Zeit in diesem Spiel zu verbringen.

Seit vorletzter Woche kann man bei Steam die Left 4 Dead 2 Demo runterladen. Ich hab sie getestet und meine Meinung zu dieser Fortsetzung hat sich für mich bestätigt. Es ist ein lauwarmer Aufguß von Teil 1. Neue Level, andere Charaktere, (unnütze) Nahkampfwaffen und eine aufgepeppte Waffenauswahl. Ansonsten bleibt alles beim alten. Die Neuerungen wären für mich Grund genug ein (günstiges) AddOn zu kaufen, aber für eine Vollversion zum Preis von über 40 € und das nur ein Jahr nach Teil 1, ist mir einfach zu wenig.

Die Tage habe ich noch die Demos von Mini Ninjas und FIFA 10 auf der XBox angespielt.
Mini Ninjas wird wohl ein Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn werden. Das gefällt mir (und ihm) richtig gut. Und FIFA 10 hat mich irgendwie stark überrascht. Seit Jahren spiele ich lieber Pro Evolution Soccer, weil es für mich das „echtere“ Spielgefühl vermittelte. Doch nachdem ich die beiden aktuellen Versionen auf dem PC getestet habe, fand ich FIFA vom Spielablauf her besser. PES ist mir zu stockend, die Bewegungsabläuft zu langsam und hakelig. FIFA hat in der Beziehung nachgelegt und ist dank PESs Versagen in dieser Disziplin diesmal vorne. Den Original-Mannschafts-Trumpf hat FIFA ja schon immer. Leider sehen beide Spiele auf dem PC zu altbacken aus.
Deswegen habe ich mir jetzt noch mal die XBox Version von FIFA vorgenommen, wo die Grafik dann auch wirklich deutlich schöner… zeitgemäßer aussieht. Eventuell werde ich mir FIFA 10 vor Weihnachten noch zulegen.

Das war es jetzt auch erst mal. Ich sollte vielleicht nicht immer so lange Blog-Pausen einlegen. Da sammelt sich einfach zu viel an. ;)

MfG Druzil