Gemischtes Gameüse 18

Ratchet & Clank: A Crack In Time
Mittleweile habe ich A Crack In Time (ACIT) durch und abschließend kann ich sagen, dass es einfach wieder ein grandioses R&C Spiel ist. Der Schwierigigkeitsgrad ist PS3 typisch nicht so hoch, wie bei den alten PS2 Teilen, dafür ist die Steuerung und die Grafik einfach grandios. Die Level sind wieder wundervoll gestaltet und das Leveldesign ist klasse. Die Steuerung geht wie von den PS3 Titeln gewohnt, sehr gut von der Hand. Sprüche und Humor stimmer auch wieder. Was ich etwas schade finde ist, dass die Clank Passagen etwas zu kurz kommen. Von den tollen Zeiträtseln gibt es glaube nach dem „Tutorial“ nur noch 3 oder 4 Stück. Dafür wird für meinen Geschmack zu viel im Weltall geflogen und geballert. Das passt für mich einfach nach wie vor nicht richtig in die Serie, auch wenn es schon deutlich abwechslungsreicher und vor allem freier ist, als die seltsamen Railshooter Weltraumkämpfe in Tools of Destruction.
ACIT hat unter den PS3 Spielen den großen Vorteil, daß es ein abgeschlossenes Ende hat. ToD hatte zwar auch ein richtiges Ende, musste aber mit [SPOILER]der „Entführung“ von Clank durch die Zoni dann doch noch einen Cliffhanger bekommen[/SPOILER]. Quest For Booty schlug dann die Brücke zwischen den beiden großen Teilen. Es war aber nur ein DL Titel, man spielte nur Ratchet und es fehlte einfach alles, was man an der Serie sonst so liebt.
Andererseits muss man für ACIT die beiden Vorgänger kennen, aber es ist eh sinnvoll, wenn man die Serie seit Teil 1 gespielt hat. Es kommen immer wieder mal Charaktere vor, die man noch aus den PS2 Teilen kennt.
Naja, jedenfalls bin ich damit also mit meinem „ich hole die R&C Serie nach“-Vorhaben erfolgreich gewesen. Jetzt habe ich mir gerade All4One für 20€ gebraucht gekauft und werde das die Tage mal zusammen mit Freunden zocken. Und dann habe ich erfahren, daß schon seit einigen Wochen ein neues, richtiges R&C angekündigt wurde, mit dem Namen Ratchet & Clank: QForce. Das wird auch so schnell wie möglich gekauft.

Battlefield 3: Close Quarters DLC
Ich habe jetzt ein paar Stunden in Closed Quarters gesteckt. Die Archievements motivieren wieder ein wenig, nerven aber auch mit seltsamen Aufgaben. Die neuen Waffen scheinen recht gut/stark zu sein und die Maps sind nicht wirklich gut. Die sind so verwinkelt, daß man wirklich Stunden braucht um mal so langsam durchzublicken, wo man sich gerade befindet. Dazu kommt, daß die Map Altmetall extreme Performanceprobleme hat. Unglaublich wie stark die ab und an mal bei mir ruckelt. Das ist bei den drei anderen nicht der Fall.
Im Großen und Ganzen würde ich sagen, Close Quarters spielt sich wie ein schlechtes CoD. Man merkt einfach, daß dieses Spiel nicht für so kleine Nahkampf-Maps gemacht ist, sondern die Gefechte einen gewissen Freiraum und Platz benötigen, um ihre volle Fazination zu entfalten.

Guild Wars 2
Für Vorbesteller bzw. Vorkäufer von GW2 war der Samstag Morgen wie Ostern und Weihnachten an einem Tag. Um 9:00 Uhr durfte man offiziell die Server stürmen. Doch ArenaNet hat schon im Vorfeld angekündigt, daß sie die Server eventuell bis zu drei Stunden früher anschalten. Dementsprechend ging es hier also tatsächlich um 6:00 Uhr schon los. Ich bin um ca. 8:00 Uhr dazu gestoßen und wollte mir erst mal meine ganzen bevorzugten Namen sichern. Doch 8:00 Uhr scheint schon zu spät gewesen zu sein, denn Druzil war schon weg und auch Drizul als Ausweichname war schon belegt. Also werde ich da wohl Nachnamen dran hängen. Aber wenigstens für meinen Hauptcharakter konnte ich den üblichen Namen ergattern und so läuft jetzt Aniora, die Norn Waldläuferin, über die Felder von Tyria.
Dieses befinden sich in unserem Fall auf dem Server „Flussufer“, für dessen Ruhm wir in Zukunft im WvW kämpfen werden.
Ein erster Bericht mit Screenshots folgt die Tage, auch wenn ich heute mit Erschrecken feststellen musste, das ich die ersten beiden Tage keinen einzigen Screenshot gemacht habe. Anstatt F11, habe ich ständig auf „Druck“ geklickt, was bis vor einiger Zeit noch meine übliche Taste dafür war.

MfG Druzil

Werbeanzeigen

Gemischtes Gameüse 17

Gameüsezeit!

DayZ – Nachtrag zum Rucksack-Artikel
Ich habe im Artikel zum Rucksack-System von DayZ etwas nachgetragen. Ich hatte geschrieben, man könne die leeren Plätze im Rucksack nur sehen, wenn man die optische Ansicht des Rucksacks aktiv hat. Das ist aber nicht richtig. Es gibt oben eine Anzeige (z.B. 3/20) die angibt, wieviel Platz noch im Rucksack ist (in diesem Fall wären das drei freie Plätze bei 20 Plätzen Gesamtvolumen).
Nachzulesen ist das HIER

Bioshock
Teil 1 habe ich durch und finde es eigentlich ganz gut. Die Story ist recht gut, die Grafik ist toll und die Atmosphäre schon beeindruckend. Aaaaaber… was soll bitte dieses Ende? Klar, es ist nett, dass es ein gutes und ein böses Ende gibt. Aber warum sieht man das Böse schon, wenn man nur eine einzige Little Sister ausgebeutet hat? Das ist doch Kacke! Ich habe im ganzen Spiel zwei LS ausgebeutet und ca. 15 befreit und trotzdem bekomme ich das böse Ende serviert? Warum nicht, wenn man mehr als 1/3 der LS ausgebeutet hat? Dann hätte man wenigstens die Möglichkeit sich später noch umzuentscheiden. So ist man eventuell auf seine erste Entscheidung festgenagelt, die schon 6 oder 8 Spielstunden zurück liegt. Das ist meiner Meinung nach schlecht gemacht.
Aber gut, ich hab mir dann halt das gute Ende auf Youtube angeschaut und mir vorgestellt, das wäre meins gewesen. Denn Gefühlt kam für mich das böse Ende und das Verhalten der Spielfigur darin nicht in Frage.
Was mich auch noch etwas gestört hat, war der überfluss an Plasmiden, Munitionsarten usw. in einem Shooter. Ja ich bin in solchen Fällen Minimalist. Ich habe Quake3 geliebt, weil dort die Waffen, im Gegensatz zu UT, nur einen Feuermodus hatten. Das mit den Plasmiden ist eigentlich eine coole Sache, aber schon alleine, dass ich mich nur für einen Teil davon entscheiden und nicht dauerhaft alle dabei haben kann ist einfach dumm. Die unterschiedliche Munition ging mir auch einfach nur auf den Senkel. So was kann ich ja gar nicht ab.
Aber auch wenn das Spiel in einigen Teilen genervt hat, war es trotzdem so gut, dass ich es durchgespielt habe. Und Teil 2 werde ich auch noch demnächst in Angriff nehmen.

Driver: San Francisco
Ich habe das Spiel beim SSS für kleines Geld gekauft und als ich es installiert habe musste ich mal laut fluchen. Ich hatte völlig übersehen, dass das Spiel von Ubisoft ist.
Aber wie schon bei Trials Evolution: Wenn ich es schon mal habe, kann ich es auch zocken. Doch zuerst musste ich dieses drecks UPlay installieren, nur um 5 Tage später eine Meldung zu lesen, dass das UPlay Browser PlugIn eine schwere Sicherheitslücke im Firefox öffnet. Na super und danke auch Ubischrott!
Vom Spiel selbst war ich aber echt begeistert. Keine blöden „laufe in der Gegend rum Missionen“, sondern nur Auto fahren. Die Story ist etwas abgedreht und ganz ehrlich, die letzten Missionen, wo man mit Autos beworfen wird, haben mich schon etwas genervt, aber der Rest hat echt Spaß gemacht. Man begegnet manchen Leuten öfter, so dass es zu teilweise schreind komischen Dialogen kommt. Das ist auch die große Stärke des Spiels. Da gibt es zum Beispiel die zwei Jungs, die mit illegalen Straßenrennen versuchen das College-Geld für einen der beiden zu verdienen und später weiter aufzubessern. Am Ende ist das College egal und die beiden wollen Profi Rennfahrer werden und wärend all der Rennen, versucht unsere Spielfigur (Tanner) den Jungs das alles auszureden.
Das Fahrgefühl ist recht gut. Nur manche Autos driften mir einen Tick zu stark, so als ob sie auf Schmierseife fahren. Leider habe ich es nicht geschafft das Spiel dazu zu bringen, mein Driving Force Pro Lenkrad zu akzeptieren, also musste ich es mit Gamepad spielen. Bei einem Arcade Racer sicher eh die sinnvollere Wahl, ich hätte es aber einfach gerne mal probiert, wie es sich mit Lenkrad anfühlt.
Die Grafik ist ganz nett, die Zwischensequenzen sind gut gemacht, es gibt wirklich nicht viel auszusetzen an diesem Spiel. Außer natürlich, daß es von Ubisoft ist und man gezwungen wird dieses doofe UPlay zu installieren. Ansonsten kann ich echt jedem empfehlen, der gerne Arcade-Racer spielt und vielleicht schon Driver 1 toll fand. Spätestens, wenn ihr es mal als Schnäppchen irgendwo findet, schlagt zu!

Crysis 2
Ich bin noch lange nicht durch mit dem Spiel, doch ich glaube auch nicht, dass ich es noch schaffen werde. C2 und ich, das passt nicht so recht. Das fängt schon bei der Steuerung an. Schwammig, ruckeling, unpräzise. Das sind die ersten drei Wörter die mir dazu einfallen. Grafisch ist es gut, aber irgendwie habe ich ständig das Gefühl, daß Crysis 1 mehr konnte und besser aussah. Ingesamt hat mich C1 damals einfach viel mehr mitgenommen, mich viel besser in seine Welt gezogen. Das schafft C2 einfach nicht richtig, weshalb mir nach kurzer Zeit schon die Lust vergangen ist. Ob ich es jemals fertig spielen werde, kann ich nicht sagen.

Ratchet & Clank: A Crack In Time
Mir fiel die Tage ein, dass ich ja noch den letzten Teil von Ratchet & Clank spielen „muss“. Vorgestern habe ich angefangen und dürfte jetzt schon ca. 12 Stunden gespielt haben. Man, ich hatte ja schon fast vergessen wie extrem geil diese Spiele sind. Die Steuerung funktioniert fast perfekt, die Story ist abgedreht wie eh und je, aber sehr cool und witzig erzählt und die Charaktere liebe ich einfach nur. In diesem Teil kommen kleinere Zeiträtsel hinzu, die man mit Clank lösen muss und die machen richtig Spaß. Generell bilden die Clank Missionen immer wieder eine tolle Abwechslung. Man fliegt nicht einfach mit dem Duo von Planet zu Planet und macht immer das gleiche, sondern man spielt mit Ratchet die Serien typischen Teile, die einen hohen Shooter-Anteil haben, wärend bei den Clank Missionen der Jump & Run und Rätselteil stark im Fokus steht.
A Crack In Time hat das Zeug dazu, mein Lieblingsteil der Serie zu werden. Bisher war das Tools Of Destruction.
Ich bin noch am überlegen mir die HD Collection zu R&C 1-3 zu holen und außerdem würde ich mir gerne mal All4One anschauen, was ja einen 4-Spieler Coop hat. Ich denke ich werde beide irgendwann kaufen, wenn ich sie mal irgendwo als Schnäppchen bekomme (kann auch gebraucht sein).

Payday – The Heist
Das haben wir uns mit ein paar Leuten gekauft und es ist auch ganz witzig. Haben allerdings noch nicht all zu viel (1,3 Std. laut Steam), weshalb ich es noch nicht so ganz beurteilen kann. Aber im Coop Raubüberfälle machen ist schon grundsätzlich klasse. Dazu demnächst eventuell mehr.

Call Of Duty 2 – MP
Ich habe mal wieder den MP von CoD2 rausgekramt und der macht immer noch richtig Laune. Wenn auf meinen CoD5 Stamm-Servern nichts los ist, ist das auf jeden Fall eine gute Alternative. Interessehalber habe ich mal geschaut, was das Spiel bei Steam so kostet. 19,99€! Bitte WAS??? Activision, ihr habt echt nicht mehr alle Latten am Zaun!

FallOut: New Vegas
Von Skyrim war ich total begeistert und wo New Vegas allgemein so einen guten Ruf hat, hätte das zwischen uns eigentlich passen müssen. Doch leider, leider ist dem nicht so. Die Präsentation war in Skyrim schon mau, nur hier fällt es dank der tristen Umgebung so richtig auf. Das schlimmste ist aber das Kampfsystem. Ja, mag sein, dass ich es nicht richtig verstanden habe, aber wenn ich mit einer Pistole, in Ego-Perspektive, einem Gegner einen Kopfschuss verpasse, dann soll der gefälligst Umfallen! Ich will einfach nicht, daß dann ein schlechter Wert im Arschabwischen verantwortlich dafür ist, dass ich ein komplettes Magazin in seinen Schädel blasen will, er aber nicht mal nen Streifschuss abbekommt. So etwas nervt mich einfach nur! Ja, es gibt noch das V.A.T.S. System, ich weiß, aber ich habe keine Lust ständig in diese lahmarschige Ansicht zu schalten, nur weil ich sonst kein Scheunentor treffe.
Deswegen hat sich das Thema New Vegas für mich recht schnell wieder erledigt.

Battlefield 3 Premium
Wieder mal war ich etwas vorschnell in meiner Behauptung, daß mir Premium nicht ins Haus kommt. Ich müsste mich doch eigentlich langsam kennen und wissen, dass ich in Kaufentscheidungen teilweise sehr spontan und launenhaft bin. Im moment kann man Premium halt recht günstig bei mmoga.de bekommen. Nochmal 10% günstiger wird es, wenn man als Geschenkcode folgendes eingibt: PSplusMMOGA10%
Deshalb habe ich jetzt also auch Premium und werde nachher gleich mal Close Quarters ausprobieren.

Druzil

Gemischtes Gameüse 14

Es ist schon wieder lange Zeit her, daß ich etwas geschrieben habe. Das liegt vor allem daran, daß ich neben Battlefield 3, völlig in Skyrim verschwunden war. Ich hätte darüber natürlich jede Menge schreiben können, Eindrücke,
Probleme / Bugs, Mods und deren Verwendung, aber mal ehrlich, zu diesem Spiel gibt es schon so viel im Netz, da muss ich nicht auch noch seitenweise drauf rumkauen.
Nur so viel: Ich finde das Spiel grundsätzlich genial, habe es aber immer noch nicht durch, weil ich mich zu oft in Nebenaufgaben und Nebensächlichkeiten verstricke, daß ich die Hauptstory gar nicht mehr beachte. Und genau das ist auch der einzige Kritikpunkt an dem Spiel. Aber ich wollte ja nicht von Skyrim schreiben. Also belasse ich es dabei.

Mafia
Ja richtig, ich meine den ersten Teil von 2002. Dieses Spiel gehört zu meinen persönlichen All-Time-Favorites (neben Quake 3). Doch leider konnte ich es nicht mehr spielen, da bei mir die Installation einfach nicht mehr klappen wollte. Schon unter WinXP war das so. Jetzt gab es Mafia für 2,50€ bei Steam, da hab ich es dann noch mal gekauft und siehe da, mit der Steam Version kann ich es wieder spielen. Ich habe mir dann noch einige Mods besorgt, mit denen grafische Schwächen des Spiels ausgebügelt werden. Vor allem die Sichtweite und das damit verbundene späte Aufploppen von Häusern war etwas nervig. Aber mit Mods und heutiger starker Hardware, ist so was locker in den Griff zu bekommen. Und da Mafia mich vor allem wegen seiner tollen Geschichte und Charaktere begeistert hatte, ist es auch nicht weiter schlimm, daß die Grafik trotz aller Mods immer noch angestaubt aussieht. Aber mein Gott, das Spiel ist 10 Jahre alt und es gibt Spiele aus dieser Zeit, die hätten sich bei Mafia eine dicke Scheibe abschneiden können, was Gesichter und Details angeht.
Demnächst werde ich mich also mal wieder durch Lost Heaven bewegen.

The Sly Trilogy
Wie Ratchet & Clank, ist auch Sly Raccoon auf der PS2 irgendwie an mir vorbei gegangen. Durch die Sly Trilogy für die PS3, wurde aber wieder mein Interesse geweckt und als es sie jetzt für 12,xx€ im PSN Store gab, habe ich sie dort gekauft. Ich bin gerade an Teil 1 und muss wirklich sagen, verdammt, da habe ich damals echt was verpasst (genau wie bei Ratchet & Clank halt).
Durch die cell-shading Comic Grafik wirkt das Spiel auch heute noch überraschend hübsch. Ich glaube dazu werde ich demnächst noch mal was ausführlicher schreiben.

Race 07 inkl. AddOns Race on und STCC
Dieses Paket gibt es auf der aktuellen GameStar XL DVD und jeder der nur annähernd was für Rennsimulationen übrig hat, der sollte sich das Paket holen. Race 07 hatte ich ja schon, weil ich es damals im Bundle mit dem ersten AddOn GTR Evolution gekauft habe, was als einziges bei der GameStar Version fehlt (sehr schade übrigens, weil dort der Nürburgring (GP) und die Nordschleife dabei sind). Dieses Spiel stellt für mich die Spitze der SimBin Rennspiele dar. Ok, es fehlen die schnellen GT Klassen, aber dafür ist die Grafik gefühlt einen Tick besser als in GTR2 und es gibt Open-Wheeler. Und nein, mir brauch jetzt keiner zu kommen mit LfS oder rFactor. Die habe ich auch beide, aber für mich fühlt sich Race 07 einfach besser an und auch das Menü macht nicht so ein LowBudget-Eindruck wie in den anderen genannten Spielen. Natürlich warte ich immer noch auf GTR3, was dann hoffentlich endlich eine zeitgemäße Grafik benutzt. Aber ich glaube das habe ich schon ziemlich oft erwähnt. :D

Trine 2
War die Tage im Steam Angebot für 6,xx€. Ich konnte nicht widerstehen und habe es gekauf, aber noch nicht mal installiert. War aber für mich eh ein Pflichttitel, bei dem ich nur auf einen Deal gewartet hatte. Dazu also demnächst mehr.

Battlefield 3
Mein aktuelles Spiele-Reizthema. Für mich war es bis zum letzten Patch der beste multiplayer Taktik-Shooter ever. Nur eine Sache war wirklich nicht gut gelöst, nämlich daß Sniper mit ihrer Flugdrohne auf Hochhäuser hochfliegen konnten, wo man sonst normalerweise nie hingekommen wäre. Das führte oftmals zu frustrierenden Situationen, wo man sich vorkam wie der einzige, der versuchte Flaggen einzunehmen und die Runde zu gewinnen, wären die ganzen Deppen auf den Dächern campten.
Nun, DICE hat er kannt, daß das doof war und hat diesen Glitch beseitigt. Und wo sie schon mal dabei waren, haben sie dafür gleich mal den kompletten Rest des Spiels versaut. Panzer sind jetzt aus Pappe, Helis kaum noch vom Himmel zu bekommen, weil sie die Lenkraketen des Panzers mit Flares abwehren können (die natürlich schneller nachladen als die Lenkraketen) und die Vordergriffe der Waffen bringen nicht mehr so viel Genauigkeit. Dazu kommen noch jede Menge neue Bugs und das umstellen der komplette Waffenbalance.
All das ist ziemlicher Quatsch. Das Waffenbalancing war ok. Die angeblich so überpowerte FAMAS, hat man die letzte Zeit kaum noch gesehen, weil die Leute wahrscheinlich gemerkt haben, daß sie damit auch nicht besser treffen als mit der AEK-971 oder F2000. Panzer haben gut was ausgehalten, aber waren trotzdem ohne Probleme zu beseitigen. Genau so Helis. Man brauchte schon mindestens zwei Mann im Panzer um einen Heli zu zerstören. Dabei musste der zweite den dritten Platz besetzten um dem Heli zu spotten, konnte in der Zeit aber nicht schießen. Ideal waren also drei Mann in einem Panzer um einen Heli zu zerstören, aber dafür waren diese drei auch an den Panzer gebunden. Außerdem konnte der Heli sich trotzdem noch mit dem ECM-Störsender gegen das spotten verteidigen. Alles in allem hat alles gute ineinander gegriffen und war gut ausbalanciert. Diese Balance wurde jetzt schlichtweg zerstört.
Seit dem Patch spiele ich eigentlich nur noch auf Inf-only Server. Das Spiel ist fast gestorben für mich.

Guild Wars 2
Ab nächster Woche kann man GW2 nicht nur vorbestellen, sondern auch vorkaufen. Das heißt man bezahlt das Spiel schon im Vorraus, bekommt dafür aber auch Zugang für alle zukünftigen Beta-Wochenenden. Da es das Spiel ist, auf das ich im Moment am sehnlichsten warte, werde ich es also vorkaufen. Dann wird es hier auch entsprechende Infos zum Spiel geben. Kommt natürlich auch drauf an, wie mich eine dann noch bestehende NDA einschränkt.

Doch bevor GW2 raus kommt, muss ich noch Skyrim fertig spielen, Mafia zumindest mal wieder anspielen, Trine installierne und durchzocken, die Sly Trilogy beenden, hier und da mal ein Race 07 Rennen einstreuen und weil das noch nicht genug ist, hab ich gerade bei einem Schnäppchen für die UK Version von Bulletstorm zugeschlagen. Ach und Batman Arkham City müsste ich auch mal wieder testen, ob es jetzt läuft ohne meinen PC ins Nirvana zu schicken.

Alos bis dann
MfG Druzil

Gemischtes Gameüse 13

Batman: Arkham City
Der letzte Eintrag in mein Batman Tagebuch ist schon über 2 Wochen her und leider muss ich sagen, daß sehr wahrscheinlich kein neuer dazu kommt. Von einem Tag auf den anderen bekam ich extrem Probleme mit dem Spiel. Seitdem stürzt es regelmäßig ab. Nein das ist so nicht richtig… das Spiel lässt meinen PC komplett abschmieren, produziert Bluescreens oder friert ihn einfach ein. Ich habe so massive Probleme mit dem Spiel, daß ich es einfach nicht mehr spielen kann. Deswegen werde ich meine Tagebuch Reihe beenden, auch wenn es vielleicht irgendwann mal wieder laufen sollte. Dann wäre aber der zeitliche Abstand zu groß, als daß es noch Sinn machen würde.

Sonic Generations
Hab ich mir bei Steam im Deal gekauft, weil ich gerade Lust hatte auf ein Jump & Run. Das Art Design finde ich klasse, die Level sind toll aufgebaut und das Wechseln zwischen altem und neuen Sonic und die damit verbundenen verschiedenen Herausforderungen, machen richtig Laune. Nur all zu schwer ist es nicht (zumindest wenn man einfach nur durchkommen will). Wenn ich an das erste Sonic denke, welches ich damals auf meinem Sega Gamegear hatte… das kam mir irgendwie deutlich schwerer vor.
Dafür ist die Steuerung hervorragend und der Geschwindigkeitsrausch sehr hoch. Sonic ist einfach das Quake3 unter den Jump & Runs. ;)

Metro 2033
Ich bin noch nicht komplett durch, sondern gerade mitten zwischen die Fronten des Kommi-Nazi-Kriegs geraten. Trotzdem denke ich, daß sich meine Meinung nicht mehr großartig ändern wird.
Grafik und Atmosphäre sind gut bis sehr gut, die Story plätschert irgendwie so ein bischen vor sich hin und das Gameplay ist Mainstream. Das man durch Schlauchlevel rennt wird auch nicht besser, wenn man ständig Munition und anderes Zeug suchen muss.
Und wenn ich ehrlich bin, ich fand es schon vor der „Erfindung“ von Sachen wie Autoheal nervend durch die Level irren zu müssen, weil ich wenig Munition hatte oder fast tot war, um Medipacks und Munition zu suchen. In Metro ist das für mich so extrem, daß ich die meiste Zeit den Blick auf den Boden gerichtet habe. Irgendwie komme ich dadurch nicht so richtig in das Spiel rein.
Ich werde es noch durchspielen, so lange dauert es ja eh nicht, aber ein Highlight ist es für mich nicht. Da bin ich schon froh, daß ich nur ca. 2,50 € im Steam Deal bezahlt habe.

MfG Druzil

TADAAA!!! Da isser wieder!

Oder auch „Gemischtes Gameüse Reloadet (12)“

Zuerst: Asche auf mein Haupt!
In den letzten Monaten hatte ich eine etwas stärkere Flaute was das Schreiben angeht und deshalb meinen Blog sträflichst vernachlässigt. Ich habe zwischendurch schon mal versucht zu schreiben, doch die Artikel wurden nicht fertig. Und weil man so etwas nach längerer Zeit auch nur schlecht weiter schreiben kann, werde ich sie auch nicht mehr veröffentlichen, sondern nur kurz etwas zu den Spielen schreiben.
Ich denke, daß ich in Zukunft wieder regelmäßig schreiben werde und habe mir vorgenommen immer am Wochenende, oder wahrscheinlich eher Montags, etwas zu veröffentlichen. Deswegen schaut doch in Zukunft wieder öfter rein.

Dragon Age: Origin – Ultimate Edition
Tolles RPG, mit wahnsinnig schönen (Außen-)Landschaften. Hat mich total motiviert… bis ich in die Zwergenstadt kam. Nein, selbst da war es noch toll. Aber als man von mir verlangte, ich solle weitere 3-5 Spielstunden in irgendwelchen unterirdischen Höhlen rumrennen, war bei mir irgendwie die Luft raus. Dieses dauerhafte in Höhle rumgekrieche ist nicht so mein Ding. Ich mag mehr die Außenbereiche bei RPGs.
Ich dachte immer wieder mal daran es noch weiter zu spielen. Zuerst konnte ich mich nicht so recht motivieren, wieder stundenlang in Höhlen rumzurennen, später als die Motivation wieder etwas stieg, war es eigentlich schon zu spät. Der Neueinstieg ins Spiel würde wahrscheinlich zu heftig sein. Schließlich habe ich jegliches Gefühl für die Spielmechanik verloren und sämtliche Namen der Charaktere vergessen.
Da es aber im Steam-Deal nur 10,20€ gekostet hatte, sehe ich das Geld bei 45 Spielstunden nicht als herausgeworfen an. Und wer weiß, vielleicht spiele ich es ja doch irgendwann noch weiter.

Super Meat Boy
Gabs glaube für 10€ im Steam-Deal. Und tatsächlich habe ich mich 12 Stunden lang durch unzählbare Tode gespielt. Es ist hart, heftig, brutal schwer, aber es ist beherrschbar. Man merkt förmlich wie man die Level immer besser meistert. Für Freunde von old-school Jump&Runs auf jeden Fall eine Empfehlung.

Dead Island
Zombies metzeln ist immer gut. Das ganze noch in einem open World RPG erst recht. Und dies dann auch noch zu viert zocken können, einfach nur genial. Ich muss aber sagen, daß mir Dead Island im SP gar nicht so recht Spaß macht. Aber im MP, obwohl eigentlich beides gleich ist, macht es richtig Laune. So haben wir uns doch schon gut 27 Stunden durch die Welt geschnetzelt und hatten jede Menge Spaß. Ich denke, daß wir zwischendurch immer wieder mal einen kleinen Abstecher auf die Insel machen werden.

Need For Speed: Hot Pursuit
Gabs für 6,80€ im Steam-Deal und wurde von mir deswegen gekauft. Kurz und knapp: Es ist halt ein NfS, mit dem ich bisher gut 3 Stunden Spaß hatte, was für mich ausreicht um nicht von einem Fehlkauf sprechen zu müssen. Zumal man solche Arcade-Racer immer wieder mal zwischendurch anschalten kann.

Alpha Protocol
Keine deutsche Sprachausgabe, extrem sperrig, Grafik von gestern, für mich uninteressante Story. Nach dem Tutorial war Schluss. 2€ hat es gekostet. Die hätte ich mir auch sparen können. Na wenigstens hat mich die Sache mit der Sprachausgabe davon abgehalten das Ding schon zu Release zu kaufen.

Virtua Tennis 4
Natürlich wieder Steam-Deal. Welt-Tour einmal durchgespielt, dabei, trotz Problemen mit Eingabe-Lag mit dem 360 Gamepad, ~15 Stunden Spaß gehabt. Passt. MP war wegen Lag-Problemen fast unspielbar.

FIFA 12
Von so einer Key-Store Seite hab ich mir einen russischen Key für FIFA12 für (glaube) 15€ gekauft. Wie schon die 10er Version, die ich für die 360 habe, ist es wieder richtig gut. FIFA hat den großen Vorteil des riesigen Lizenzpakets. Ohne dieses, würde ich wohl immer noch lieber zu PES greifen.
Zum Vollpreis hätte ich es mir nicht gekauft. Schon gar nicht für PC.

Rage
Bei Rage kann ich die ganze Kritik, die das Spiel von allen Seiten einstecken muss, nicht ganz verstehen. Die Grafik ist toll, auch wenn die Texturen bei naher Betrachtung matschig werden, die Level sind richtig klasse gestaltet, mit viel Liebe zum Detail, Die Charaktere sind herrlich abgedreht, die deutsche Synchro ist top, die Kämpfe machen iD typisch Spaß und das Autofahren ist auch gut. 54 Screenshots bei einem SP Spiel sprechen da eine deutliche Sprache. Ich hatte mit SP und Coop 26 Stunden lang meinen Spaß und werde den Coop bestimmt noch ab und zu spielen.

Duke Nukem Forever
10€ hat es bei Steam gekostet, doch schon nach gut 2 Stunden war die Luft raus. Wenn „oldchool“ bedeutet, daß ein Spiel scheiße ist, ja dann ist DNF oldschool. ^^ Werde es wohl nicht weiter spielen und sehe deswegen die 10€ aus rausgeworfenes Geld an.

Damnation
Fehlkauf des Jahres! Ich hätte nie gedacht, daß mir 2,99€ so weh tun können. Grafik von vor-vorgestern, Animationen aus der Steinzeit, eine Steuerung aus der Hölle, die Story ist völlig Banane und die deutsche Lokalisierung das schlechtest, was ich seit Jahren in einem Spiel gehört habe. Einzig das Setting an sich finde ich ganz gut. Ich war kurz davor das Spiel einfach in den Müll zu werfen. Geschenkt wollte es irgendwie auch niemand haben. ^^

Battlefield 3
SP = CoD like durchschnittliche Shooterkost. Bin ca. bei der Hälfte und habe kaum Motivation die Kampagne noch weiter zu spielen. Das liegt aber auch daran, daß der MP einfach nur der absolute Wahnsinn ist. BF3 kann man als gesunde Mischung zwischen BF2 und BC2 sehen. Dazu aber demnächst mehr.

F1 2011
Hab es mir auf unserer letzten LAN für 44€ bei Steam gekauft (im Media Markt war es teurer), weil wir es halt im Netzwerk zocken wollten. Letztes Wochenende dann im Steam-Deal: F1 2011 für 19€ und DiRT3 für 25€. Beides zusammen sogar nur 27€. Verdammt! Viel zum Spiel sagen kann ich noch nicht, weil ich es noch nicht lange gespielt habe. Neuerungen wie DRS, KERS und vor allem der Nürburgring, sind aber schon nicht schlecht. Werde was dazu schreiben, wenn ich es mal länger gefahren habe.

DiRT3
Hab es mir bei oben erwähnten Deal gekauft und es ist der Grund, warum ich F1 2011 noch nicht viel gespielt habe. Wie ich vor längerer Zeit hier schon geschrieben habe beschränkt sich der Rallymodus leider auf Micro-Etappen. Das ist um so mehr enttäuschend, da endlich mal wieder im wildem Schneetreiben tolle Rennen gefahren werden können. Sie sind halt leider einfach nur viel zu kurz. Wider Erwarten macht mir der allerdings Gymkhana Modus riesen Spaß. Ich habe bisher in allen Spielen Drift-Disziplienen immer gehasst. Aber hier fährt sich das ersten total toll und außerdem ist es mit dem Freedrive Modus relativ abwechslungsreich. Mehr will ich erst mal nicht schreiben, da DiRT3 mein Thema beim nächsten Spielefazit sein wird.

Das solls auch erst mal gewesen sein. Montag dann mein DiRT3 Fazit und dann wieder wöchentliche Artikel, wenn ich es zeitlich schaffe.

MfG Druzil

Limbo – Fazit

Seit dem 1. August gibt es eine PC Version von Limbo. Ich weiß jetzt gar nicht ob es das noch wo anders gibt, ich habe es jedenfalls bei Steam gekauft. Da es nur 9,99€ kostet, hab ich einfach mal zugeschlagen.
Was bei Limbo natürlich zuerst auffällt ist die Grafik. Man kommt sich vor wie in einer verschwommenen schwarz-weiß Traumwelt. Farben gibt es keine. Die Hintergründe bleiben stets recht verschwommen. Das alles sieht sehr toll und stylisch aus.
Das komplette Spiel ist ein einziges, durchgehendes Level. Es gibt kein Intro, keine Zwischensequenzen, keine Ladebildschirm weil keine Levelübergänge und keine richtige Endsequenz. Es gibt auch keine Sprachausgabe oder großes Soundpromborium. Ein schlichter Jump&Run-Rätsel Mix, wo nur gehüpft und ein paar Kisten in der Gegend rumgeschoben werden. Und das Ende ist so schlicht, wie alles Andere in Limbo.
Die Spielzeit ist mit 3-4 Std. etwas kurz. Aber man sollte auch nicht vegessen, das es nur knapp 10€ kostet und man bei dieser Spieldauer bei den CoDs dieser Welt sonst 35-45€ ausgeben muss. Ich fand Limbo klasse und war überascht, wie brutal es teilweise, trotz der Schlichtheit, ist.
Wer bisher weder die XBLA noch die PSN Version gespielt hat und auf stylische Jump&Run-Rätsler steht, dem kann ich Limbo nur empfehlen. Die 10€ sind auf jeden Fall gut angelegt.
Ich hab bei Youtube ein Video gefunden, was das Gameplay an verschiedenen Stellen des Spiels zeigt.

MfG Druzil

Ratchet & Clank: Quest For Booty – Fazit

Dank Sonys „Welcome back“ Programm, nach dem Hacker-Agriff auf das PSN, konnte ich mir Quest for Booty (QfB) kostenlos im Playstation Network Store runterladen. Das ganze kann man eigentlich als alleine lauffähiges mini AddOn ansehen. Die Spielzeit ist sehr kurz. Man könnte es mit dem Astlochinsel DLC von Fable 2 vergleichen. Ich glaube ich habe zum Durchspielen nicht länger als 4 Stunden gebraucht.
Bedingt durch die Story, in der Ratchet versucht Clank aus den Händen der Zoni zu befreien, ist man den kompletten Spielverlauf über ohne seinen Blechfreund unterwegs. Somit fällt gleiten, schweben und Turboboost beim laufen weg. Außerdem entfallen die genialen Dialoge zwischen den beiden Hauptcharakteren, was dem Spiel extrem viel Humor kostet. Genau wie die komplette Abwesenheit von Captain Quark.
Zwar ist die aus Tool of Destruction bekannte Talwyn Apogee, zusammen mit ihren Robotern Cronk und Zephyr, hier und da als Sidekick dabei, aber das ersetzt Clank in keinem Moment.
Die Waffenauswahl wurde extrem zusammen gestutzt. Das Aufleveln durch benutzen wurde beibehalten, das verbessern durch Raritarium aber gestrichen.
Die paar Level die es gibt und die dazu noch wiederholt besucht werden müssen, sind schön gestaltet. Grafisch hält das Spiel auf jeden Fall das hohe Niveau von ToD und das allgemeine Piratensetting ist schon richtig cool.
Zwei neue, aber winzige Spielelemente werden mit diesem Teil aber dann doch eingeführt. Zum einen kann man Leuchtfrösche mit dem Omni-Schlüssel einfangen und als „Fackel“ benutzen um aggressive Fledermäuse in der Dunkelheit zu vertreiben. Zum anderen kann man den Omni-Schlüssel an Brücken oder Sprungfedern werfen um diese damit runter oder zu sich ziehen.
Fans der Serie werden um diesen Teil nicht herum kommen, denn er bildet die storytechnische Brücke zwischen Toold of Destruction und A Crack In Time. Da man QfB schon für 15 € neu und für 10 € gebraucht bekommen kann (oder noch kurze Zeit im „Welcome back“-Programm im PSN Store) und es diesen Preis auch durchaus wert ist, kann man also ruhig zuschlagen. Man darf nur kein vollwertiges R&C erwarten. Als Einstieg in die Serie ist dieser Teil deswegen auch am wenigsten von allen geeignet.

MfG Druzil