DayZ – Benutzung von Rucksack und Inventar

Für Leute die DayZ oder ArmA noch nie gespielt haben wird sich das komisch anhören, aber ich werde hier allen Ernstes Bedienung und Funktion des Inventars und vor allem des Rucksacks erklären.
Von Sothi kam gestern die Frage an mich, wie man überhaupt lootet, deswegen fange ich mal damit an. Looten kann man, indem man nahe an Gegenstände und Leichen herangeht und auf sie zielt. Wenn am Fadenkreuf dann ein kleines Symbol mit einem Gewehr erscheint, dreht man das Mausrad nach unten. Jetzt sieht man im linken Bildrand ein Menü, in dem man sich mit dem Mausrad bewegt und mit linker Maustaste bestätigt. Geht man dort auf Gear (oder Ausrüstung), kommt man ins Inventar.

So sieht das Symbol am Fadenkreuz aus.
(Klicken zum vergrößern)

Auf der linken Seite sieht man eine Liste aller Dinge die man im Inventar hat und die auf dem Boden/in der Leiche liegen (ja beides), auf der rechten Seite sieht man illustriert sein Inventar.
In der Liste sieht man links und rechts an den Gegenständen Zahlen. In der normalen Ansicht beim Looten, steht die Zahl rechts für Zeug im eigenen Inventar, die links für Zeug was auf dem Boden rumliegt. Klickt man jetzt auf einen Gegenstand kann man über die Pfeile links und rechts Sachen ins und aus dem Inventar verschieben.

Geöffnetes Inventar zum Aufheben von Gegnständen.

So weit so einfach, aber jetzt kommt der Rucksack dazu. Am Anfang hat man einen kleinen Rucksack, nämlich den „Coyote Patrol Pack“, mit 8 Plätzen. Hier eine Liste aller im Spiel verfügbaren Rucksäcke:

  • Czech Vest Pouch – 6 Plätze
  • Coyote Patrol Pack – 8 Plätze
  • Assault Pack – 12 Plätze
  • Czech Backpack – 16 Plätze
  • ALICE Pack – 20 Plätze
  • Coyote Backpack – 24 Plätze

Wenn man Dinge aus dem Inventar in seinen Rucksack legen will, muss man links in der Liste oder rechts in der Übersicht auf den Rucksack klicken, und dann unten in der Befehlsleiste auf „Open bag“. Links in der Liste sieht man jetzt alle Dinge, die man in seinem Inventar und seinem Rucksack hat. Die Zahlen links stehen für Dinge im Rucksack, die rechts für Dinge im Inventar. In dieser Ansicht sieht man aber nicht optisch, wie viel Platz noch im Rucksack ist, man kann nur die Zahlen links zusammen rechnen und weiß dann hoffentlich, wie groß der aktuelle Rucksack ist und wieviel Platz man dementsprechend noch hat.
[EDIT]
Was ich auch erst nach Veröffentlichung des Artikels bemerkt habe ist, dass oberhalb der Liste eine weitere Zahl steht. Im Falle meines Bildes 0/20, was so viel aussagt wie, dass in meinem zwanzig Platz Rücksack kein Platz mehr frei ist. Die vordere Zahl steht also für die freien Plätze im Rucksack, die hintere für das Gesamtvolumen.
[/EDIT]

Auf den Rucksack klicken. Unten erscheint „Open bag“.

Linke Zahlen = Rucksack, rechte Zahlen = Inventar. Oben drüber: 0/20 = freier Platz / gesamter Platz im Rucksack. Über „Close bag“ am unteren Rand zur normalen Ansicht zurückkehren.

Zielt man allerdings auf am Boden liegende Gegenstände und öffnet dann sein Inventar, klickt dann auf den Rucksack und danach noch auf „Open bag“, dann schaltet die Ansicht rechts um und man sieht die Gegenstände in seinem Rucksack und auch die freien Plätze in einer optischen Ansicht. Jetzt kann man Dinge direkt vom Boden in seinen Rucksack stecken oder umgekehrt. In der Liste stehen jetzt die linken Zahlen für Gegenstände auf dem Boden und die rechten für Gegenstände im Rucksack. Die Gegenstände im normalen Inventar sieht man hier nicht und kann auch nicht mit ihnen interagieren.

Rechts hat die Ansicht auf den Rucksack gewechselt. Linke Zahlen = Gegenstände auf dem Boden, rechte Zahlen = Rucksack.

Warum das alles so umständlich ist, wird wohl immer das Geheimnis von Bohemia Interactive (den Machern von ArmA2) bleiben. Wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat, klappt die Bedienung ganz gut. Umständlich bleibt sie aber immer.
Ich habe vor kurzem Bilder vom Inventar aus ArmA3 gesehen, das sieht schon etwas besser aus, aber immer noch nicht wirklich gut. DayZ soll ja eventuell irgendwann als stand-alone Spiel weitergeführt werden, dann aber mit der ArmA3 Engine.

Jetzt noch zwei Dinge, die man sich immer vor Augen halten sollte um nicht unnötig Gegenstände zu verlieren.

1. Man sollte immer drauf achten, wie voll der Rucksack ist. Steckt man etwas hinein, obwohl der Rucksack voll ist, verschwindet der Gegenstand unwiederbringlich. Es kommt keine Fehlermeldung und der Gegenstand fällt auch nicht zu Boden, er verschwindet einfach und fertig. Also immer schauen, wie voll der Rucksack ist!
2. Zombies können nicht schwimmen, deswegen könnte man sie theoretisch im Meer abhängen. Das macht man aber nur so lange, bis man endlich bemerkt, daß man seinen Rucksack im tiefen Wasser verliert und ihn meistens auch nicht wieder aufheben kann. Sehr ärgerlich, wenn er schon gut gefüllt war. Sprich: das Meer ist für uns tabu!

So, jetzt viel Spaß beim Ausrüstung suchen und lasst euch nicht dazu hinreißen mit genügend Munition einfach alle Zombies in freier Wildbahn zu erschießen, das kann böse ins Auge gehen, wie ich gestern feststellen durfte. Dazu aber mehr demnächst in einem Berricht.

MfG Druzil

7 Kommentare zu “DayZ – Benutzung von Rucksack und Inventar

  1. Sehr gute Erklärung, das werd ich all meinen Freunden zeigen, welche jetzt gerade mit DayZ anfangen, damit ich denen nicht tausend mal erklären muss wie das funktioniert.
    Vor allem, wenn dann noch der Rucksack dazu kommt steigen einige aus ^.^

  2. Danke für den Beitrag, der hat mir wirklich sehr geholfen! Habe gerade erst mit DayZ anfangen und schon begonnen an meinem Verstand/Fähigkeiten zu zweifeln. Es ist aber auch unnötig kompliziert geregelt mit dem Rucksack und dem Inventar…

  3. Die Angaben sind mit Vorsicht zu genießen. Es ist schon ein halbes Jahr her, dass ich DayZ das letzte mal gespielt habe und ich weiß nicht, ob das alles noch so stimmt.
    Trotzdem danke für das Lob.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s