DayZ – Erlebnisse der Zombie Apokalypse (kurz EdZA) 2

Gemeinsam
Nachdem auch Charakter 4 abgenippelt war und auch der Char meines Kumpels Madde elendig verendete, entschieden wir gemeinsam los zu ziehen. Nun, es ist nicht so einfach sich zu finden, wenn man kein blassen Dunst hat, wo man sich befindet. Die Karte von dayzmap.info hat uns aber geholfen und ich muss gestehen, mittlerweile läuft die wärend dem Zocken immer nebenbei auf meinem Netbook mit.
Wir trafen uns in Chernogorsk (kurz Cherno) und fanden dort schon ein paar nette Sachen. Dabei ist es echt ein Erlebnis, durch die Städte zu kriechen, immer in Angst vor Zombies und noch mehr Angst vor anderen Spielern. Cherno ist ein heißes Pflaster. Anfänger (wobei das Wort hier anders zu bewerten ist, als in anderen Spielen) knüppeln sich hier gegenseitig über den Haufen und gehässige Spieler mit guter Ausrüstung machen Jagd auf Anfänger. Deswegen waren wir uns schnell einig, daß wir mal in Elektrozavodsk (kurz Elektro) vorbei schauen und uns dann mehr nach norden verlagern sollten.
Auf einem Bauernhof passierte es dann, irgendwie haben wir zwei Zombies aufgescheucht. Wir also rein in einen Kuhstall und die Zombies darin abgeknallt. Doch durch den Lärm wurden noch mehr angelockt. Ich hatte zu der Zeit nur eine Axt und keine Munition mehr für meine Makarov Pistole. Wir kämpften um unser Leben und schon bald lagen die Zombies am Boden… ich aber auch. Am rechten Bildrand leuchtete mich fröhlich das Knochenbruch-Zeichen an. Na super! Der Plan sah jetzt folgendermaßen aus: Wir gehen (bzw. kriechen ^^) den Hügel hoch in den Wald, dort gibt mir Madde den Gnadenstoß, ich respawne und hoffe, daß ich in der Nähe rauskomme und mir mein Zeug wieder holen kann, wärend Madde drauf aufpasst. Wir sind also mitten auf dem Hügel, der Wald noch ein gutes Stück weg, als Madde meint er müsse mal seine Lee Enfield ausprobieren. Ein Schuss und sämtliche Zombies des Bauernhofs wussten wo es die nächste Mahlzeit gibt.
So hat es uns beide erwischt und irgend ein anderer Spieler meinte, er müsse schnell unser Zeug plündern. Nun, das war genau so eine schlechte Idee wie der Schuss mit der Lee Enfield, denn er wurde ebenfalls Opfer der Zombies.
Glück im Unglück: Mein Spawn war nicht weit von unseres Todespunkt weg. Ich beeilte mich und konnte tatsächlich noch mein ganzen Zeug und auch einen Großteil von Maddes Ausrüstung retten, der mit seinem Spawn nicht so viel Glück hatte. Zu der Zeit wussten wir wohl noch nicht, daß man auch einfach öfter spawnen kann, um einen idealen Einstieg zu erwischen.

MfG Druzil

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s