Gedanken zu: Guild Wars 2 – Die Skillbar

Oft geht es mir so, daß ich keine Zeit oder Lust habe einen großen Artikel zu schreiben (deswegen auch immer wieder so viel Leerlauf im Blog), oder ich einfach nur über einen bestimmten Teil eines Spiels etwas schreiben will. Deswegen führe ich die neue Rubrik „Gedanken zu“ ein, in der ich nur über Teilaspekte oder Features schreibe. Anfangen werde ich mit dem Spiel, auf das ich aktuell am meisten warte und welches ich im Vorverkauf schon erworben habe, nämlich Guild Wars 2. Über das Spiel als Gesamtes werde ich wohl nie schreiben (aber dafür immer wieder mal), weil ich mich schon an einzelnen Features ohne Ende auslassen könnte, wie man in diesem Beitrag auch sieht. Deswegen gehe ich heute mal nur auf die Skillbar und die dadurch zur Verfügung stehenden Skills ein.

Wenn man das erste mal Guild Wars 2 sieht könnte man meinen, man müsse im Spiel allen ernstes mit nur 10 Skills auskommen. Doch die Wahrheit ist, daß man in GW2 nicht wirklich weniger zur Verfügung hat, als in anderen MMOs.
Wie sieht denn die Realität in anderen MMOs aus? Dort hat man geschätzt 20-30 Skills, die alle auf irgendwelchen Skillsbars verteilt sind. Die wenigsten davon kann man mit Shotcuts erreichen. Eher muss man das meiste mit der Maus anklicken. Gut, in den meisten MMOs sind die Kämpfe eh relativ statisch, da fällt das nicht so auf.
In Guild Wars 2 hat man also diese Skillbar mit 10 Skills, mehr sieht man nicht und mehr kann man nicht anklicken. Aber auch das stimmt so nicht ganz. Je nach Klasse ist F1-F4 auch noch belegt. Beim Krieger wird z.B. mit F1 der Burstskill ausgelöst (dazu später etwas mehr), der Elementarmagier wechselt mit F1-F4 durch die Elemente seiner Zauber und die meisten Klassen können mit einer Taste die Waffe wechseln. Damit sind wir also insgesamt bei maximal 14 Tasten, die man im Kampf aktiv braucht. Das man damit trotzdem wesentlich mehr Skills handhaben kann, will ich mal am Beispiel des Kriegers erklären, da ich mich mit dieser Klasse bisher am meisten beschäftigt habe.

Auf Platz 1-3 liegen die Skills der Hauptwaffe bzw. Haupthand. Hat man also ein Schwert in der rechten Hand, hat man 3 Skills dafür. Ich höre schon den Aufschrei „Wie??? Nur drei Skills???111einseins“. Grundsätzlich ja. Skill eins ist der Grundskill. Dieser ist allerdings bei Einhandwaffen auch ein Kettenskill. Benutzt man ihn, wechselt er automatisch auf Kettenskill 2 und benutzt man diesen, wechselt der Platz auf Kettenskill 3. Man bedient also schon mal die ersten 3 Skills mit nur einer Taste. Platz 2 und 3 sind festgelegt, macht 5 Skills. Platz 4 und 5 nimmt die Nebenhand ein. Ein Schild zum Schwert fügt also noch mal 2 Schildskills hinzu. Man kann aber auch ein Horn in die Nebenhand nehmen und schon hat man 2 andere Skills zu seinen 5 Schwertskills. Oder man nimmt eine Axt, oder ein zweites Schwert, oder einen Dolch… naja ihr wisst wohl was ich damit sagen will. Da das anpassen der Waffensets im Kampf aber zu umständlich ist, gehen wir einfach mal von 7 Skills aus.
Jetzt kommt die Taste „Waffenset wechseln“ hinzu und schon werden aus den 7 Skills auf 5 Tasten, 14 Skills die ich mit nur 6 Tasten bedienen kann. Denn wechselt man zwischen den beiden Waffensets, wechselt automatisch Platz 1-5 der Skillbar, die Skills für die entsprechenden Waffen in Haupt- und Nebenhand.

Mit jedem Schlag füllt der Krieger eine Burstleiste auf und hier kommt der oben erwähnte Burstskill ins Spiel. Ist die Leiste voll, kann man diesen Burstskill mit F1 abfeuern. Auch dieser Burstskill ist wieder abhängig von der verwendeten Hauptwaffe, was noch mal 2 Skills mit nur einer Taste hinzufugt, wodurch man schon 16 Skills mit 7 Tasten bedienen kann.

Jetzt kommen die hinteren Plätze. Platz 6 ist immer der Heilskill und zwar bei jeder Klasse. Platz 7-9 sind zusätzliche Klassenskills, wo man jeder Taste aus einer netten Auswahl an Skills, einen Skill zuweisen kann. Platz 10 wird immer vom Eliteskill belegt. Mit diesen 4 Skill auf 4 Tasten sind wir somit am Ende also bei 20 Skills auf 11 Tasten? Natürlich nicht! Denn es gibt als Eliteskill einen Berserker Modus. Dieser wechselt Taste 1-5 ein weiteres mal um in Faust und Fußkampf und man hat noch mal 5 weitere Skills.
Also kann man ohne zu flunkern oder zu tricksen wirklich sagen, daß ein Krieger 25 Skills hat, die mit nur 11 Tasten bedient werden. Und der Krieger ist da nicht die Ausnahme. Alle Klassen haben aktiv um die 25 Skills dabei, der Elementarmagier fällt dabei noch mal völlig aus dem Rahmen, der bringt es durch die möglichen Kombinationen sogar auf 41 Skills, die er mit nur 14 Tasten bedient.
Wohl gemerkt: Das sind Skills, die man im Kampf zur Verfügung hat, ohne das man umständlich im Inventar die Waffe wechselt oder in einer Skillliste rumhantiert.

Wenn ich jetzt an DAoC zurück denke und an den Kampf, den ich bei meinem Minnesänger mit den Skillbars geführt habe… ^^
Da musste ich mit Waffe und drei Instrumenten rumhantieren und über Macros zwischen 3 Skillsbars umschalten. Finger brechen inbegriffen.

Das System von GW2 lässt meiner Meinung nach viel Platz zum kombinieren, ausprobieren und verbessern. Man wird wohl immer wieder seine Waffe und Skills daran anpassen, was man vor hat (PvE, PvP, WvW) und ob man alleine oder in einer Gruppe unterwegs ist.
Ich finde das extrem gelungen.

Achja, auf eigene Bilder musste ich in diesem Beitrag leider verzichten, da ich bisher leider noch nicht in der Beta war. Deswegen sieht man oben auch nur die Skillbar eines Wächters. Ende April dürfte aber wohl wieder ein Beta Wochenende stattfinden, wo ich dann als Vorkäufer auch dabei sein sollte. Da freu ich mich schon extrem drauf.

MfG Druzil

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu “Gedanken zu: Guild Wars 2 – Die Skillbar

  1. Hallo Druzil, vielleicht erinnerst du dich noch den alten Ordenbruder Taet :), der sitzt nämlich jetzt vor seinem Rechner und klickt sich ein bischen durchs www. Und siehe da, ich stoße auf meine alte Gilde Carpe Noctem. Sag mal, seid Ihr auch noch in GW2 aktiv? Wenn ja, schreib mir bitte mal eine Mail an
    email@siehtman.net. LG Taet

  2. Hi Taet. Ich habe dir mal eine eMail geschrieben.
    Die eMail in deinem Kommentar hier habe ich mal vorsichtshalber etwas abgeändert, wegen Spambots und so. ;)
    Gruß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s