DiRT3 – Fazit

Wie versprochen noch ein paar Worte zu Dirt3.
Wie ich in meinem letzten Beitrag schon geschrieben habe, muss man sich im Klaren sein, daß man mit Dirt3 kein „Rallyspiel“ bekommt, sondern ein Offroad-Rennspiel. Rally ist zwar wieder erhalten und endlich gibt es auch wieder Schneerennen, aber die Etappen sind dermaßen kurz, daß keine länger als ~2 Minuten dauert. Richtiges Rallyfeeling kommt dabei nicht auf und dafür das CodeM groß getönt hat, man wolle sein Augenmerk wieder mehr auf die Rally legen, ist das echt enttäuschend.
Das war aber auch schon so ziemlich alles, was es zu meckern gibt. Denn das Renn- und Fahrgefühl ist wie schon in Dirt2 richtig geil, es gibt viel Abwechslung durch die verschiedenen Rennmodi und die Grafik ist mal wieder ein absoluter Augenschmaus. Vor allem die Schneerennen mit gleichzeitig startenden Fahrzeugen machen so richtig was her. Außerdem hat CodeM wieder die Head2Head Rennen reingepackt, die es zuletzt in Dirt1 gab.
Über den Gymkhanamodus brauche ich ja wahrscheinlich nichts mehr zu schreiben, der wurde schließlich vor Release recht stark in der Öffentlichkeit angepriesen.
Nur so viel: Es macht richtig Spaß und das, obwohl ich solche Driftcontest Sachen eigentlich Hasse. Das liegt vor allem daran, daß das Driften relativ leicht klappt. Vor allem die frei befahrbaren Areale, die man nach jeder Saison freischaltet und in denen man bestimmte Aufträge erfüllen muss, machen da richtig Laune.
Wer Dirt2 mochte, dem kann ich Dirt3 für 20-25€ nur ans Herz legen.

Für den nächsten Teil würde ich mir wünschen, daß man mal wieder eine richtige Rally Saison einbaut. Am liebsten noch mit originalem Fahrerfeld und Strecken. Von mir aus auch gerne abseites der eigentlichen Karriere, so wie man es früher bei den DTM Race Driver spielen gemacht hat.

MfG Druzil

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Rennspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s