F1 2010 – Ersteindruck (PC)

Ich hatte ja versprochen einen Ersteindruck zu schreiben, sobald ich einige Runden gefahren bin. Ich habe jetzt ein paar Runden Zeitfahren, einen schnellen und kurzen Gran Prix und drei komplette Rennwochenenden (langes Wochenende; 50% Renndauer) in der Karriere hinter mir. Ausreichend um ein erstes Fazit abgeben zu können.
Das Fahrverhalten/-physik ist mit Sicherheit das wichtigste, was es in Rennspielen zu beurteilen gibt. Genau hier hat Codemasters richtig einen rausgehauen. Ich würde es schlicht als das beste Fahrverhalten und die beste Fahrphysik bezeichnen, die Codemasters jemals in ein Rennspiel eingebaut hat. Super präzise und immer nachvollziehbar. Wenn man abfliegt, weiß man warum. Entweder zu schnell in die kurve, oder aus selbiger einfach zu heftig rausbeschleunigt. Abflüge wo man nicht sagen kann warum, wie sie bei NfS Shift an der Tagesordnung waren, gibt es hier nicht. Auch wenn es noch nicht ganz an die fast schon als perfekt zu bezeichnende Präzision der Simbin Spiele rankommt, so kommt es dem doch sehr nahe. Dazu trägt auch das im Gegenstaz zu GRID um einiges bessere ForceFeedback bei. Auch dieses ist schon sehr nahe am Simbin Niveau.
Über die Grafik brauche ich ja eigentlich nicht viel schreiben. Die hat man im Vorfeld schon oft genug in Videos bestaunen dürfen. Deswegen will ich auch nur erwähnt haben, daß ich mit meinem mittlerweile 3 Jahre alten PC System F1 in 1680er Auflösung zocke, alles auf „hoch“ (es gibt noch „sehr hoch“), AA und vSync aus. Dabei habe ich trotzdem noch ~30 FPS. Bin gespannt, ob das in Monaco auch so bleibt. Achja… so stressig Regenrennen auch sind, ich habe noch nie in einem PC Spiel so realistische Pfützen gesehen. Auch die Regentropfen aus der Kamera/Helmvisier sehen einfach nur unglaublich aus.
Der Multiplayer funktioniert richtig gut. Ich habe erst ein paar public Rennen gefahren, aber die machen auf jeden Fall Spaß. Heute Abend sind wir dann mal zu dritt in einer kleinen Runde in einer privaten, also geschlossenen Session gefahren. Quali und 20% Rennen. Hat auf jeden Fall richtig Spaß gemacht und wird mit mehr Leuten noch besser sein. Daß man ab 20% an die Box fahren muss finde ich auch richtig gut. Und vielleicht machen wir demnächst, wenn sich alle besser eingespielt haben, mal ein längeres Renne von 50% oder so.
Der Schwierigkeitsgrad ist recht gut einstellbar. Ich glaube aber, daß Einsteiger auch mit allen Fahrhilfen doch einiges an Einarbeitung brauchen werden. Aber hat man erst mal seinen richtigen Schwierigkeitsgrad gefunden, bekommt man tolle Rennen mit teils packenden Duellen. Das die KI dabei keine Unfälle baut und keine Ausfälle zu verzeichnen hat, kann ich übrigens nicht bestätigen. Gestern in einem Regenrennen bekam ich zwei mal Unfälle und gelben Flaggen Phasen mit, die nicht in meiner Nähe waren. Außerdem bekam ich irgendwann von der Box mitgeteilt, daß mein Teamkollege sein Auto defekt in die Box gebracht hat und nicht mehr rausfahen konnte. Es gibt diese Dinge also, sie treten aber nicht übermäßig oft auf. Vielleicht ein wenig zu selten, aber damit kann ich besser leben, als in jedem zweiten Rennen mit einem Defekt auszufallen.

Und jetzt zum Meckern. Aber bedenkt bitte, daß es meckern auf verdammt hohem Niveau ist.
1. Es gibt da einen mittlerweile ja doch sehr bekannten Bug, der den Typ mit dem Lollipop dazu veranlasst, das komplette Feld in der Box an einem vorbeifahren zu lassen, bevor er einem den Weg freigiebt, obwohl zwischen den Fahrzeugen genug Platz und Zeit zum rausfahren wäre. Das ist vor allem deswegen doof, weil man nicht so ohne weiteres mal schnell 5 Plätze gut macht, wenn man den Schwierigkeitsgrad für sich gut und fordernd eingestellt hat. Mir ist das aber erst ein mal passiert und da wollte ich auch nur im Training aus der Garage fahren.

2. Am Start verliert man mit simulierter Spritmenge immer Plätze. Das liegt daran, daß die KI scheinbar grundsätzlich ohne Sprit-Simulation fährt. Das ist sehr ärgerlich, weil man, wie oben ja schon erwähnt, nicht so leicht Plätze wieder gut machen kann. Das soll aber wohl im kommenden Patch behoben werden. Abhilfe schafft das Ausschalten der Sprit-Simulation, was aber nicht der Weisheit letztes Schluß sein kann. Es ist schließlich eine der realistischen Komponenten, die man gerne in solchen Rennspielen sieht.

3. Kommt man im Zeitfahren von der Strecke, wir die Runde nicht gewertet. So weit so logisch. Aber warum zum Geier wird dann die nächste Runde auch gleich nicht gerwertet? Ich könnte es verstehen, wenn man diese Maßnahme in den letzten Kurven anwendet, damit man sich vor Start-Ziel keinen Vorteil für die nächste Runde verschaffen kann. Aber doch bitte nicht am Anfang der Runde. So muss man nach einem frühen Fehler gleich zwei Runden ungewertet fahren.

4. Bei Unfällen und Kollisionen wird man von der Rennleitung gerne mal mit Strafen belegt, auch wenn man nicht selbst Schuld war. Da muss Codemasters unbedingt schnell nachbessern. Es darf einfach nicht sein, daß man nach einem unverschuldeten Crash eine Durchfahrtsstrafe auf sich nehmen muss. Noch schlimmer ist aber, daß die KI scheinbar nie bestraft wird.

5. Die Ansagen von der Boxencrew sind eigentlich relativ gut. Aber wenn ich gesagt bekomme, man solle vielleicht mal das Setup des Teamkollegen ausprobieren, es aber gar keine Vergleichsmöglichkeit gibt, finde ich das schon sehr seltsam. Generell bekommt man für meinen Geschmack zu wenig Feedback, was das Setup angeht. Man weiß trotz Renningenieur nicht, welches Setup für die aktuelle Strecke angebracht wäre. Man kann nicht wirklich sagen welches Setup für welche Rennsituation geeignet ist. Dafür kann man aber wärend dem Rennen der Box komfortabel über ein Schnellmenü sagen, was beim nächsten Boxenstop gemacht werden soll. Das funktioniert richtig gut.

Es gibt natürlich noch mehr kleinere Bugs, von denen in diversen Foren berichtet wird. Ich will aber nicht auf jeden kleinsten Mist eingehen. Denn das sind fast alles Sachen, die den Spielspaß in keinster Weise stören. Auch die oben aufgezählten Sachen machen die Rennen selbst nicht wirklich schlechter. Deswegen kann ich das Spiel eigentlich allen Rennspiel Fans empfehlen. Einsteiger müssen mit einer gewissen Einarbeitungszeit rechnen und daß man solche Spiele eigentlich nur mit einem Lenkrad perfekt fahren kann, sollte klar sein. Absoluten hardcode Sim Fans, könnte das Spiel eventuell nicht realistisch genug sein. Ich denke aber, daß Codemasters mit F1 2010 ihr bestes Rennspiel seit Jahren rausgebracht haben. Wer natürlich mehr auf driften und Schlamm steht, sollte sich doch lieber Dirt2 anschauen.

MfG Druzil

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Rennspiele veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “F1 2010 – Ersteindruck (PC)

  1. Was ist mit dieser Behauptung aus der Gamestar, dass man voll Karacho in ein Auto fahren kann, ohne dabei ernsthaft Schaden zu nehmen, sprich: Das Schadensmodell wäre nicht realistisch genug. Das und dass sich die KI nicht gegenseitig vom Feld haut (wobei du da jetzt widersprichst), hat mich bislang stark vom Kauf abgehalten.

    Und isch habe gar keine Lenkrad… kann man das Spiel auch mit nem Analogstick einigermaßen gut spielen? ;)

    Ansonsten: Geile Zusammenfassung!

  2. Ja, das Schadensmodell ist ziemlich bescheiden. Aber ich habe Schäden eh ausgeschaltet bzw. auf „nur optisch“, weil man zu oft aus heiterem Himmel Reifenplatzer bekommt. Das hätte ich vielleicht noch im Text erwähnen sollen.
    Dreher, Unfälle und komplette Ausfälle gibt es definitiv, kommen aber doch etwas zu selten vor. Dafür macht die KI einen echt guten Eindruck. Sie macht beim Überrunden gut Platz, die fightet hart aber nicht schwachsinnig unfair.
    Man kann es bestimmt auch mit Gamepad fahren. Dann aber halt mit Fahrhilfen. Wie es sich dann fährt weiß ich nicht, weil ich ja ein Lenkrad habe und natürlich damit fahre. Und ohne Fahrhilfen muss man da auch genug arbeiten. Vor allem in den Regenrennen. Aber genau das ist es was mir Spaß macht. Deswegen finde ich ja auch GTR2, Race07, rFactor und früher Live for Speed so klasse.

    PS: Oh, danke fürs Twittern. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s