Gemischtes Gameüse 3

Nach zwei Wochen endlich mal wieder ein Blog Update. Und es gibt wieder einiges, zu dem ich etwas schreiben möchte. Ich fange mal mit der Xbox 360 an.
Da hat mich ein „neues“ Rennspiel in seinen Bann gezogen. Allerdings muß ich diese Rennsimulation mit Gamepad fahren, da ich für die XBox 360 kein Lenkrad habe. Die Rede ist von Forza Motorsport 3. Das Spiel läuft (exklusiv) auf der XBox 360 als direkter Konkurrent zu Grand Turismo 5 und entpuppt sich dabei tatsächlich als waschechte Simulation. Steuerung, Fahrgefühl, Geschwindigkeitsgefühl… alles ist sehr realistisch gehalten. Fast wie in GTR2. Genau wie in diesem, kann man auch in Forza jede erdenkliche Schraube an seinem Fahrzeug ändern und somit das Fahrverhalten der Autos stark beeinflussen. Mit Gamepad merke ich davon aber eher wenig, wie ich finde. Und ein Lenkrad werde ich mir für die XBox wohl nicht kaufen, da ich ja schon ein gutes für den PC habe (Logitech DFP), das aber an der XBox nicht funktioniert. Sollte allerdings jemand 350 € übrig haben, kann er mir gerne das Fanatec Porsche Turbo S Wheel schenken. ;) :D
Der Umfang des Spiels ist gigantisch. Über 400 Fahrzeuge, über 100 Streckenvariationen (aus 21 Rennstrecken), gut gestalteter Karrieremodus und durchdachte Online-Optionen wie ein Auktionshaus für Fahrzeuge, Lackierungen und Setups (zahlbar nur mit InGame Credits). Dazu eine Grafik, die gerade was Weitsicht angeht, wirklich beeindruckend ist. Einzig das die Nordschleife meiner Meinung nach nicht ganz korrekt nachgebaut wurde (manche Kurven lassen sich im Gegensatz zu anderen Spielen viel schneller fahren, oder sind fast nicht vorhanden) und das man, wenn man die Nordschleife schon im Spiel hat, den GP Kurs des Nürburgrings nicht auch eingebaut hat, verstehe ich nicht ganz.
Auf jeden Fall lohnt es sich mal das ein oder andere Video anzuschauen, oder gleich mal die Demo anzutesten. Tut euch aber selbst einen Gefallen und schaltet mindestens die Auto-Bremse und die Stabilitätskontrolle in den Fahrhilfen aus, sonst habt ihr nämlich null Gefühl für das Auto.

Neulich schrieb ich ja schon, daß ich mir Battlefield: Bad Company bestellt habe. Mittlerweile hab ich es durchgespielt und denke, es ist ganz ok. Die Charaktere sind ganz witzig dargestellt und die Story ist ganz nett (hat da jemand Three Kings gesagt? ;) :D), aber die Umsetzung ist relativ durchschnittliche Shooterkost. Der Multiplayermodus reizt mich dann irgendwie auch nicht. Denn spätestens da merkt man, daß man als PC Spieler für Shooter einfach Maus und Tastatur braucht. Ist das Gamepad beim Zielen doch zu schwerfällig und ungenau und das Umdrehen bzw. Umsehen geht mit der Maus einfach viel viel besser. Freue mich deshalb, das Teil 2 auch auf dem PC erscheint.

Dann habe ich mal meine XBox mit 13 Monaten Gold und 4200 Points ausgestattet. Die erste Anschaffung war Trials HD, was von der Inszenierung her wirklich klasse ist. Allerdings zieht der Schwierigkeitsgrad spätestens ab Stufe „Mittel“ derartig an, daß es nicht mehr normal ist. Trotzdem ein Spiel, wo ich immer wieder mal versuchen werde die Zeiten anderer zu schlagen (Gruß an Marsh ;) :D ).

Gestern fügte ich Splosion Man meiner Sammlung hinzu. Als ich Videos davon gesehen hatte dachte ich mir „sieht ganz witzig aus“. Tatsächlich ist das Spiel aber der absolute Hammer (und das für 800 Punkte)! Macht es im Singleplayer (50 Level) schon Spaß mit Explosionen durch die Gegend zu springen und zu fliegen, steigt der Spaß im Coop (50 spezielle Level) noch mal um einiges. Man muß an vielen Stellen gut zusammen arbeiten. Stirbt einer, ist das Level meist nicht mehr zu schaffen. Super: Der Entwickler hat dran gedacht, einen Countdown einzubauen (linker Trigger), der einem bei der Koordination hilft. Die Freude über geglückte gemeinsame Aktionen, ist dann ziemlich groß. Ein Review zum diesem Spiel gibt gametrailers.com.

Jetzt mal zum PC Bereich.
Auf Steam gibt es mal wieder ein super Angebot. Ich weiß allerdings nicht, wie lange dieser Preis Gültigkeit hat.
Overlord + Raising Hell und Overlord 2 für zusammen 8,75 €. Da musste ich natürlich gleich zuschlagen, kosten die Spiele doch einzeln immernoch jeweils über 15 €. Das Angebot gilt seit Donnerstag, weshalb eine schnelle Kaufentscheidung eventuell sinnvoll wäre.

In letzter Zeit spielen wir viel Borderlands im Coop. Leider hat das Siel nach wie vor Probleme was das connecten angeht. Aus dem Spiel direkt geht irgendwie bei uns gar nichts. Wir haben auch Hamachi probiert, aber auch damit kein Erfolg gehabt. Durch einen Tipp sind wir auf GameRanger aufmerksam geworden (danke McWizzard). Mit diesem Tool klappt es jetzt reibungslos. Und nach ein paar Abenden, in denen wir die Zeit dank Waffen vergleichen und heftigem Geballer teilweise völlig vergessen haben, kann ich sagen, daß das Spiel im Coop richtig Laune macht. Die Story geht zwar im Coop noch mehr unter als im Singleplayer (falls das überhaupt möglich ist), aber das Waffen sammeln motiviert uns ungemein. Das war auf jeden Fall eine super Investition.

Gestern Nachmittag hab ich endlich mal Tomb Raider: Underworld zu Ende gespielt. Von den letzten 3 Teilen ist das deutlich der schwächste. Das Kampfsystem wurde im Gegensatz zu Legends stark zurückgefahren und da man die meisten Zeit in Innenräumen bzw. Höhlen unterwegs ist und die Aussenwelten selten überzeugen können, kommen die Levels nicht an Anniversary ran. Dazu kommt die wohl schlechteste Kameraführung, die ich je in einem Spiel erlebt habe. Das klappte in Legends und Anniversary deutlich besser. Um so unverständlicher ist es, daß Eidos es in Underworld so verbockt hat. Für mich bleibt Legends damit der beste der letzten drei Teile.

Bully: Die Ehrenrunde wird wohl nie in den Status der fertig gespielten Spiele kommen. Das hat nicht mal was mit der altbackenen Grafik zu tun. Auf die war ich ja vorbereitet. Das Spiel kommt irgendwie nie richtig in Fahrt. Da wo ein GTA 4 mit Verfolgungsjagden punkten kann, fehlt es Bully. Einem relativ symphatischen Typen wie Niko Bellic, der jedem sagt was er denkt, steht ein unsympathischer, pubertierender Rotzlöffel gegenüber. Der Typ mit dem er sich anfreundet ist noch unsympathischer und die Mädels, die sich mit dem Protagonisten einlassen, sind hässlich. Alles in allem keine Spielumgebung, die mich dazu bewegt mehr Zeit in diesem Spiel zu verbringen.

Seit vorletzter Woche kann man bei Steam die Left 4 Dead 2 Demo runterladen. Ich hab sie getestet und meine Meinung zu dieser Fortsetzung hat sich für mich bestätigt. Es ist ein lauwarmer Aufguß von Teil 1. Neue Level, andere Charaktere, (unnütze) Nahkampfwaffen und eine aufgepeppte Waffenauswahl. Ansonsten bleibt alles beim alten. Die Neuerungen wären für mich Grund genug ein (günstiges) AddOn zu kaufen, aber für eine Vollversion zum Preis von über 40 € und das nur ein Jahr nach Teil 1, ist mir einfach zu wenig.

Die Tage habe ich noch die Demos von Mini Ninjas und FIFA 10 auf der XBox angespielt.
Mini Ninjas wird wohl ein Weihnachtsgeschenk für meinen Sohn werden. Das gefällt mir (und ihm) richtig gut. Und FIFA 10 hat mich irgendwie stark überrascht. Seit Jahren spiele ich lieber Pro Evolution Soccer, weil es für mich das „echtere“ Spielgefühl vermittelte. Doch nachdem ich die beiden aktuellen Versionen auf dem PC getestet habe, fand ich FIFA vom Spielablauf her besser. PES ist mir zu stockend, die Bewegungsabläuft zu langsam und hakelig. FIFA hat in der Beziehung nachgelegt und ist dank PESs Versagen in dieser Disziplin diesmal vorne. Den Original-Mannschafts-Trumpf hat FIFA ja schon immer. Leider sehen beide Spiele auf dem PC zu altbacken aus.
Deswegen habe ich mir jetzt noch mal die XBox Version von FIFA vorgenommen, wo die Grafik dann auch wirklich deutlich schöner… zeitgemäßer aussieht. Eventuell werde ich mir FIFA 10 vor Weihnachten noch zulegen.

Das war es jetzt auch erst mal. Ich sollte vielleicht nicht immer so lange Blog-Pausen einlegen. Da sammelt sich einfach zu viel an. ;)

MfG Druzil

Advertisements

4 Kommentare zu “Gemischtes Gameüse 3

  1. Schön mal wieder was von dir zu lesen :)

    Bei Left4Dead2 muss ich dir recht geben. So richtig überzeugen konnte mich das Spiel bisher nicht.
    Ich finde es sieht dem ersten Teil einfach zu ähnlich aus und die Nahkampfwaffen sind für mich ein unnötiges Feature.
    Dann ist mir das ganze Spiel auch einfach zu hell. Der erste Teil spielte halt nur nachts und da war die Atmosphäre einfach genialer.
    Zombies bei Tag mit einer Bratpfanne zu verhauen ist eher was für eine Satire wie Shaun of the Dead :)

    naja mal sehen, vielleicht ändert sich meine Meinung ja noch. Allerdings hab ich im Moment noch genug zu tun mit Dragon Age Origins und Modern Warfare 2 (was ich für 30€ gekauft habe und nicht für 60€).

    Borderlands will ich mir immer noch mal angucken, allerdings erst wenn es was günstiger wird.

    Kann man dabei eigentlich die englische Version auf deutsch spielen ?

  2. Ja. Die englische Version ist wohl, genau wie die österreichische A-Version, multilingual.
    Ich würde auch von der geschnittenen deutschen Version abraten. Ich bin normal niemand, der unbedingt Blut und rumfliegende Körperteile braucht, aber in gewissen Spielen gehört das einfach dazu. Wie z.B. in Left4Dead oder eben in Borderlands, was durch die überzeichnete Comicgrafik und die umherfliegenden Schadensmeldungen eh nie zu brutal aussieht.

  3. gestern kam ja ein patch für borderlands. ist es denn jetzt besser mit dem connecten ? weil ich fänd es echt schade wenn man zusätzlich noch ein tool braucht um da eine vernünftige verbindung hinzukriegen. und von hamachi halte ich auch nicht soo viel. gameranger kenne ich gar nicht. ist das ähnlich ?
    können die probleme bei borderlands auch vielleicht die nat ports schuld sein ?
    das problem hatte ich zuerst auch bei modern warfare 2. musste noch einen port freigeben weil mein router kein upnp kann.

  4. Das mit dem Patch weiß ich nicht. GameRanger funktioniert auch so gut und komfortabel, daß wir wohl dabei bleiben werden. Es ist ähnlich wie Hamachi. Aber eher ne Mischung aus diesem und ICQ.
    Aber da ich wegen Juniors Einstufung für die 7. Klasse am Dienstag auf nem Infoabend war, konnte ich es eh nicht testen.
    Der Vorteil ist, daß GameRanger einem alles abnimmt, was beim Server starten oder joinen gemacht werden muss. Sogar das navigieren durch die Menues.
    An den ports kann es nicht liegen. Da hab ich alle freigemacht, die man dafür braucht und UPnP kann mein Router auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s